Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Alles zum Stichwort: Hölty

26.09.2008

Kleine Hölty-Ausstellung in der Stadtbibliothek am Aegi

Ausstellung Buch

Anlässlich der Verleihung des Hölty-Preises für Lyrik an Thomas Rosenlöcher sind in der Stadtbibliothek, Hildesheimer Straße 12, einige Hölty-Raritäten noch bis zum 1. Oktober 2008 zu sehen. In zwei Tischvitrinen werden Original-Briefe gezeigt, die Hölty an Heinrich Christian Boie und Johann Martin Miller geschrieben hat sowie Gedichte und Gedichtzeilen von Hölty. Auch Erstdrucke von Gedichten im Göttinger Musenalmanach und Erstausgaben gesammelter Gedichte von Adam Friedrich Geisler, Friedrich Leopold Graf zu Stollberg und Johann Heinrich Voß werden präsentiert. Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Stadtbibliothek montags, dienstags, donnerstags und freitags von 11 bis 19 Uhr sowie mittwochs und sonnabends von 11 bis 16 Uhr zu sehen.
[PM LH Hannover, 26.09.2008]

11.06.2008

Thomas Rosenlöcher erster Hölty-Preisträger in Hannover

Buch

Der in diesem Jahr erstmals verliehene “Hölty-Preis für Lyrik der Landeshauptstadt und der Sparkasse Hannover” geht an Thomas Rosenlöcher für sein lyrisches Gesamtwerk.
In der Begründung der Jury heißt es: “Am Prozess der Formzertrümmerung in der literarischen Moderne nimmt der sächsische Elbtalromantiker Thomas Rosenlöcher nicht teil. Von seinem ersten Gedichtband ’Ich lag im Garten bei Kleinzschachwitz’ (1983) an bis zum meisterlichen Buch ’Das Flockenkarussell’ (2007) bewahrt er die Tradition und transformiert sie in ein eigenes poetisches Idiom, das aus den Quellen der historischen Romantik die entscheidenden Impulse bezieht. (weiterlesen)

08.10.2007

Neuer Literaturpreis von Landeshauptstadt und Sparkasse Hannover von 2008 an

Buch

Gemeinsam mit der Sparkasse Hannover will die Landeshauptstadt von 2008 an einen neuen “Hölty-Preis für Lyrik der Landeshauptstadt und der Sparkasse Hannover” verleihen. Die Auszeichnung wird alle zwei Jahre vergeben und ist mit 20.000 Euro dotiert. Darauf haben sich Oberbürgermeister Stephan Weil und Sparkassen-Vorstandschef Walter Kleine verständigt. Über diesen Vorschlag werden nun der Kultur- und der Verwaltungsausschuss sowie der Rat der Stadt in ihren anstehenden Sitzungen entscheiden. Der neue Preis ist als zukünftig bedeutende Auszeichnung für deutschsprachige LyrikerInnen gedacht. (weiterlesen)

Werbung


 
Region gesucht!
Die Ricklinger Plakatwand

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close