Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Alles zum Stichwort: Historisches-Museum

11.10.2011

Der erste Welfe auf englischem Thron

Buch Musik Termine

Historisches Museum Hannover Ein König aus Hannover – Georg I.
Lesung mit Barockmusik am Dienstag, 18.10.2011, 19.00 Uhr im Historischen Museum Hannover

Vor 300 Jahren brach von Hannover aus ein deutscher Provinzfürst in Richtung England auf, um zum mächtigsten Mann der Welt aufzusteigen. Die Reise endete glanzvoll: Am 20. Oktober 1714 wurde der hannoversche Kurfürst Georg Ludwig in Westminster Abbey zum König von (weiterlesen)

04.07.2011

Thomas Raufeisen: Der Tag, an dem Vater uns erzählte, dass er ein DDR-Spion sei

Buch Termine

Lesung mit Autorengespräch am Donnerstag, 7.7.2011, um 18 Uhr im Historischen Museum Hannover – Eintritt frei
Über das Buch: 22. Januar 1979: das Leben des 16-jährigen Thomas Raufeisen fällt wie ein Kartenhaus zusammen. Auf einer überstürzten Flucht aus Hannover in die DDR erfährt er vom Vater, dass dieser seit 22 Jahren als Stasi-Spion in der Bundesrepublik eingesetzt ist. Das Leben der Familie in Westdeutschland war nur Fassade. Kindheit, Schule, Freunde und Zukunftsträume der beiden Söhne
gehören auf einen Schlag einer irreparablen Vergangenheit an, eine neue, grausige Wirklichkeit beginnt. (weiterlesen)

21.06.2011

Michael Wildt: All you need is beat

Musik Termine

Historisches Museum Hannover Vortrag am Dienstag, 28.06.2011, 18.00 Uhr im Historischen Museum Hannover im Rahmen der Sonderausstellung „Grenzererfahrungen“. Niedersachsen und die innerdeutsche Grenze 1945-1990
Der Vortrag „All you need is beat“ thematisiert das Verhältnis von Jugend, Musik und Politik in der DDR im Zeitraum von 1957 bis 1976. Am Beispiel der Entwicklung der Leipziger Klaus-Renft-Combo wird dargestellt, wie sich die DDR-Kulturpolitik der auch im Osten populären Beatmusik bediente, um an die „Herzen und Hirne der Hausherren von morgen“ heran zu kommen. Mit Hilfe von Bild- und Tonmaterial wird die repressive Seite der Jugendpolitik der DDR und der permanente Wechsel von kulturellen Eiszeiten und Tauwetterphasen dargestellt. Dabei spielte der im Osten als Gitarrenmusik bezeichnete Beat eine große Rolle. Keine Anmeldung erforderlich. Der Eintritt zum Vortrag ist frei.
[PM Historisches Museum Hannover, 21.06.2011]

14.06.2011

Axel Kahrs: Grenze und Entgrenzung in der Literatur

Buch

Historisches Museum HannoverDer Vortrag fällt leider aus!Teilung – Mauerfall – Wiedervereinigung
Vortrag am Dienstag, 21.06.2011, 18.00 Uhr im Historischen Museum Hannover im Rahmen unserer Sonderausstellung „Grenzererfahrungen“. Niedersachsen und die innerdeutsche Grenze 1945-1990

Welche Worte fanden die deutschen Schriftsteller aus Ost und West zur Teilung Deutschlands und zur späteren Wende samt Wiedervereinigung, was halten ihre Werke darüber fest? Die Grenze als sichtbares, erlebbares Bauwerk der Teilung wurde von den Dichtern gezielt wahrgenommen, festgehalten, dokumentiert und gedeutet, ihre emotionale Aufladung fand dabei ebenso Berücksichtigung wie ihre politische Instrumentalisierung. Axel Kahrs gibt nicht nur einen Überblick dazu; seinen Vortrag ergänzen zahlreiche literarische Auszüge. Der Referent ist der Leiter der Stipendiatenstätte Künstlerhof Schreyahn,
Vorstandsvorsitzender der Nicolas-Born-Stiftung und Kurator der Wanderausstellung „Grenzinschriften“. Keine Anmeldung erforderlich. Der Eintritt zu der Vorlesung ist frei
[PM Historisches Museum Hannover, 14.06.2011, Update: 16.06.2011]

13.05.2011

Gesicht zur Wand

Film Termine

Historisches Museum HannoverFilmvorführung mit anschließendem Regisseurgespräch und Diskussion am Dienstag, 17.05.2011, 18.00 Uhr
Gesicht zur Wand, D 2009, 85 min. Regie: Stefan Weinert

Einfühlsam interviewt der Schauspieler und Regisseur Stefan Weinert fünf Menschen, die in der DDR wegen geplanter „Republikflucht“ inhaftiert waren. Die Zeitzeugen schildern nicht nur die Verhörmethoden der Stasi und die Haftbedingungen, sie erinnern ebenfalls die lange Vorgeschichte bis zur Entscheidung „Hauptsache weg!“. Im Anschluss an den Film moderiert Dr. Marc-Dietrich Ohse, Redakteur der Zeitschrift Deutschland Archiv, das Gespräch mit dem Regisseur. Keine Anmeldung erforderlich. Der Eintritt zu der Filmvorführung ist kostenlos.
[PM Historisches Museum Hannover, 13.05.2011]

22.02.2011

Landsknechte Reloaded

Ausstellung

Historisches Museum Hannover Ausstellung im Historischen Museum Hannover
22. Februar bis 20. März 2011

Die Ausstellung im Historischen Museum Hannover zeigt phantasievolle Kostüme von Studierenden der FH Hannover, Studiengang Szenografie-Kostüm

Landsknechte Reloaded – Das Projekt

Landsknechte nannte man im 16. und 17. Jahrhundert Söldner aus dem deutschsprachigen Raum, die auf den Schlachtfeldern Europas kämpften. (weiterlesen)

21.09.2010

Die Zukunft der Stadt

Buch Kreativ Termine

Historisches Museum Hannover Poetry Slam – Vortragsreihe – Kinderakademie
28. September bis 22. Oktober 2010

Im Herbst 2010 kehrt das Historische Museum seine gewohnte Blickrichtung um und schaut nicht auf die Vergangenheit, sondern auf die Zukunft der Stadt. Das Leben in urbanen Räumen ist eine der prägenden kollektiven Erfahrungen der Moderne und wird sich in Zukunft immer mehr verbreiten. Unser Alltag und unser Lebensgefühl werden stark durch die Stadt, ihre Gestalt und ihr Image beeinflusst. Die Zukunft der Stadt ist deshalb ein Thema, das nahezu alle Menschen betrifft. (weiterlesen)

07.09.2010

Tag des offenen Denkmals

Ausstellung

Historisches Museum HannoverAm „Tag des offenen Denkmals“ einen Tag freie Fahrt mit der Bahn durch Niedersachsen oder Bremen gewinnen
Am 12. September, dem „Tag des offenen Denkmals“, verschenkt das Historische Museum Hannover ein Niedersachsen-Ticket an Schüler. Der „Tag des offenen Denkmals“ findet jährlich am zweiten Sonntag im September statt und steht in diesem Jahr unter dem Motto „Kultur in Bewegung – Reisen, Handel und Verkehr“. (weiterlesen)

06.08.2010

ohne Titel

Nicht kategorisiert

Leuchtschrift am Historischen Museum wegen Restauration für sechs bis acht Wochen außer Betrieb
Die Leuchtschrift “ohne Titel” des Künstlers Joseph Kosuth an der Rückwand des Historischen Museums am Hohen Ufer wird für einige Wochen nicht zu sehen sein. Der Grund: Die Installation muss restauriert werden, da einige Buchstaben gar nicht oder nur noch schwach leuchten. (weiterlesen)

04.11.2009

…und der Zukunft zugewandt

Musik Termine

Historisches Museum Hannover Paul Bartsch / Ein „DDR-Liedermacher“ im Hier und Heute
Sein erstes Konzert als Solist hat die Stasi so gut protokolliert, dass Paul Bartsch Jahre später in seiner Akte jene Texte wiederfand, die er längst verschollen glaubte: 1981 war das, als der 1954 geborene Hallenser mit Musikpädagogik-Diplom beschloss, die Rockgitarre gegen die Acoustic zu tauschen (weiterlesen)

« Spätere Nachrichten  Frühere Nachrichten »

Werbung


 
Suche nach Hannover
Ihre Nachrichten im Netzwerk Fidele Dörp

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close