29.05.2017

Werbung

Literatur pur in der Ludwig-Windthorst-Schule

Literatur pur in der Ludwig-Windthorst-Schule
Buch

Abschlussveranstaltung der Schreibwerkstätten am Mittwoch, 31. Mai 2017
Jeweils zwei Tage und mehrere Stunden haben sie geschrieben, formuliert, nach- gedacht, getextet, redigiert, verworfen, vorgelesen, gelacht, geschmunzelt, … noch mal geschrieben … unterschiedliche Schulklassen mit unterschiedlichen Jugendbuchautoren in unterschiedlichen Schreibwerkstätten: Am Mittwoch, dem 31. Mai 2017 werden ihre Texte der Schreibwerkstäten in der Ludwig-Windthorst-Schule der Öffentlichkeit vorgestellt.
Die Veranstaltung beginnt um 14.30 Uhr in der Pausenhalle der Schule und wird moderiert von der Jugendbuchautorin Carolin Philipps.

Ihre Texte präsentieren Schüler und Schülerinnen der IGS Osterholz-Scharmbeck, der IGS Schaumburg, der IGS Burgdorf, des Gymnasiums Nordhorn, des Hannah-Arendt-Gymnasiums Barsinghausen und der Ludwig-Windthorst- Schule. Nach ersten Planungen ist mit etwa 20 Beiträgen von Jugendlichen zu rechnen.

Durchgeführt und organisiert werden die Schreibwerkstätten vom Friedrich-Bödecker-Kreis e.V. in Niedersachsen. Er bietet in Zusammenarbeit mit der VGH-Stiftung Schreibwerkstätten für Jugendliche an. Diese werden von Schriftstellern an zwei Tagen im Rahmen des Unterrichts durchgeführt.

Bei den Schreibwerkstätten lesen Autorinnen und Autoren vor Schulklassen, führen Gespräche mit den Schülern und erarbeiten gemeinsam Texte. Die Kinder und Jugendlichen werden angeleitet, sich eigene Geschichten auszudenken oder gemeinsam zu entwickeln. Schreibwerkstätten und Workshops, der kreative und spielerische Umgang mit Sprache und Geschichten, sind ein wichtiger Bestandteil der Arbeit des Friedrich-Bödecker- Kreises. Diese Elemente finden sich in vielen Autorenbegegnungen und Veranstaltungen.

Schulklassen jeden Schultyps konnten sich um eine zweitägige Schreibwerkstatt im Schuljahr 2016/2017 bewerben. Es standen 20 Werkstätten zur Verfügung. Diese wurden von den Autorinnen Uschi Flacke, Cornelia Franz, Doris Meißner-Johannknecht, Carolin Philipps, Margret Steenfatt und Anja Tuckermann sowie von den Autoren Nevfel Cumart, Jens Schumacher, Manfred Theisen und Harald Tondern durchgeführt. Der Auftakt dazu war eine Lehrer-Schreibwerkstatt mit der Autorin Carolin Philipps am Freitag, 26.08.2016, Für die Schüler der LWS ist dies nicht die einzige Begegnung mit Literatur an diesem Tag. Am Vormittag liest die Autorin Carolin Philipps zweimal in Klasse 9. Die Ludwig-Windthorst-Schule richtet in diesem Jahr die Abschlussveranstaltung der Schreibwerkstätten zum zweiten Mal aus, die letzte fand im Jahre 2015 statt.

(Pressemitteilung Ludwig-Windthorst-Schule, Siegfried Heinemann, 29.05.2017)

Kein Kommentar »

Werbung

Einen Kommentar hinterlassen

Disclaimer: Die Herausgeber können nicht garantieren, dass Ihr Kommentar veröffentlicht wird. Es werden kurze Kommentare, die keine externen Links enthalten, bevorzugt. Die Herausgeber behalten sich vor die Kommentare zu bearbeiten.
Bitte beachten Sie, dass mit dem Absenden Ihr angegebener Name, Ihre E-Mail-Adresse und die IP-Adresse, die Ihrem Internetanschluss aktuell zugewiesen ist, mit Ihrem Kommentar gespeichert werden. Die E-Mail-Adresse und die IP-Adresse werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Datenschutz im Netzwerk Fidele Dörp

Werbung


 
Missa brevis in B von Christopher Tambling - Samstag, 01.07.2017, 17.00 Uhr, Vorabendmesse in St. Augustinus
Ricklinger Chroniken Nr. 1: 25 Jahre Musik in St. Augustinus
Suche nach Hannover
Die Ricklinger Plakatwand