Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

06.05.2016

Werbung

19. ZINNOBER-Kunstvolkslauf Hannover in 39 Kunstorte

Ausstellung Termine

Die Planungen für das Programm des 19. ZINNOBER-Kunstvolkslaufs in der niedersächsischen Landeshauptstadt werden konkret. Am Donnerstag, 28. April 2016, sind die teilnehmenden KünstlerInnen, GaleristInnen und Kunstschaffenden mit den städtischen Organisatorinnen Anne Prenzler, Leiterin Kulturförderung im Kulturbüro, und Anneke Schepke, Projekte Bildende Kunst im Kulturbüro, zu einem Arbeitstreffen zusammen gekommen, um das Programm, den Ablauf und weitere Details für den diesjährigen, herbstlichen Kunstsaisonauftakt am 3. und 4. September zu besprechen und zu planen.

Drei Ateliers und Galerien sind in diesem Jahr neu dabei: Rode und Lanfer fine art projects, Eisfabrik Weiße Halle und das Atelier Grammophon.

Um in den zwei ZINNOBER-Tagen möglichst viele Kunstorte zu sehen und Zeit zum Verweilen zu haben, werden im Programm pro Tag jeweils zwei Rundlaufrouten durch neun bis zehn Galerien und Ateliers vorgeschlagen.

Das Kulturbüro der Stadt Hannover organisiert diese wichtige Präsentationsmöglichkeit der Kunst Hannovers. Ein Arbeitskreis aus KünstlerInnen und GaleristInnen steht beratend zur Seite.

Zum ZINNOBER-Kunstvolkslauf:

Der ZINNOBER-Kunstvolkslauf ist eine jährlich Anfang September stattfindende Veranstaltung für Galerien, Kunstvereine, Ateliergemeinschaften und Produzentengalerien mit professionell arbeitenden KünstlerInnen der Bildenden Kunst. Der ZINNOBER-Kunstvolkslauf hat sich aus dem von Galerien begründeten Herbst-Saisonauftakt mit Galerien, Kunsthäusern und Künstlergruppen entwickelt. Angelehnt an das Künstlerfest um Kurt Schwitters in den 20er Jahren, feiert ZINNOBER die Kunst in Hannover. ZINNOBER bietet einen Gesamtüberblick über die Kunstszene Hannovers und zeigt Kunst von der Produktion in Ateliers, über professionelle Präsentation in Galerien, bis zu großen internationalen Ausstellungen in Kunstvereinen. Zusätzlich bieten die einzelnen Ausstellungsorte auch noch besondere Aktionen für BesucherInnen an, unter anderem Performance, Live Musik, Verlosung und KünstlerInnengespräche.

Informationen zum Programm und weitere AnsprechpartnerInnen:

Das ausführliche Programm zum 19. ZINNOBER-Kunstvolkslauf Hannover liegt ab Juli vor und kann angefordert werden beim: Kulturbüro Hannover, Friedrichswall 15, 30159 Hannover, Tel. 0511/168-45245, Fax 0511/168-45073, E-mail, Internet: www.zinnober-kunstvolkslauf.de.

(Pressemitteilung LH Hannover, 06.05.2016)

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
30 Jahre 'Musik in St. Augustinus' - Alles zum Jubiläumsprogramm 2018
Region gesucht!
Der Ricklinger Deich

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close