Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

17.02.2015

Werbung

Konzertprojekt für Chorsängerinnen und Chorsänger

Musik

Historia der Auferstehung Jesu Christi, von Heinrich Schütz (SWV 50)
“Erfreuet Euch Ihr Herzen” Kantate von Joh. Seb. Bach (BWV 66)

Solisten, Choristen und Instrumentalisten:
Studierende und Absolventen von der Hochschule für Musik Theater und Medien Hannover.
Konzertprojektchor Michaelis.
Dirigent: Chritian Gläsker

Für die nachösterliche Zeit sind zwei Aufführungen der oben genannten Werke vorgesehen. Nach Absprache mit Frau Pastorin Ahlers von der Michaeliskirche, Stammestr. 55, 30459 Hannover ist eine konzertante Aufführung im Rahmen eines Konzertgottesdienstes am Sonntag Kantate, 3. Mai um 10 Uhr geplant. Die Musik wird liturgisch in den Gesamtablauf mit eingebunden.

Zudem sollen nach Absprache mit Frau Pastorin Woitack von der Apostelkirche in Hannover beide Werke in einer Konzertveranstaltung am Samstag, 9. Mai in der Apostelkirche, Gretchenstr. 55, 30161 Hannover zu hören sein.

Projektbeginn: Januar 2015
Die Chorproben finden einmal wöchentlich am donnerstag abends, 20 Uhr im Gemeindesaal der St. Thomaskirche, Wallensteinstr. 32, 30149 Hannover statt. Chorpartituren und Probenplan liegen bereit. Zwei zusätzliche Chorprobensamstage werden für den 21. März und den 25. April eingerichtet.

Wir würden uns über eine rege Beteiligung sehr freuen und heißen Sie in den Räumlichkeiten der St. Thomaskirchengemeinde Auch später Hinzukommende können sich gerne noch dem laufenden Chorprojekt anschließen. Jede Chorstimme erhält auf Wunsch, begleitend zur Einstudierung Übetracks in variabler Tempoeinspielung, die ich entweder per Email versende, auf einen USB-Stick übertrage oder bei Bedarf auf CD’s kursieren lasse.

Herzliche Grüße
Christian Gläsker

Kontaktdaten:
Tel. 0511 – 3482020
mobil: 0178 / 2330140
www.christian-glaesker.de
c.glaesker@jazzundklassik.de

Projektbeschreibung:
Seit Jahren existiert eine rege kirchenmusikalische Zusammenarbeit mit der Stiftung Edelhof Ricklingen und meiner Eigenschaft als Dirigent und Chorleiter. Zahlreiche Aufführungen von Geistlichen Werken für Soli, Chor und Orchester begleiten unsere gemeinsame Schaffenszeit.

Bislang aufgeführte Werke in den Kirchen Hannovers und Umland, auszugsweise: Gloria (Vivaldi), Oratorio de Noël (Saint-Saëns); Trinitatis-, Krönungsmesse, Requiem (Mozart), Via crucis (Liszt); Weihnachtsoratorium I – III (Bach) Aus Symphoniae sacrae III: Es ging ein Sämann, Johannes- und Lukaspassion (Schütz); Pater noster, (Verdi, Strawinsky); Te Deum, Magnificat, Elias II, (Mendelssohn-Bartholdy); Der Messias I (Händel) Lukas-Passion, Anonymus (BWV 246).

Die österliche Botschaft: Gott, als Mensch in Jesus Christus geboren, verurteilt und getötet, durch die göttliche Allmacht wieder ins ewige Leben zurückgekehrt und somit den Tod überwunden! Dieses unfassbare Wunder der Welt immer wieder vor Augen zu führen, samt seiner religiösen Dimension zur Vergebung der Sünden, ist mir ein persönliches Anliegen.
Die Historia der Auferstehung Jesu Christi – es handelt sich um ein Frühwerk von Heinrich Schütz – besticht durch seine Frische im Satzbild der Doppelchörigkeit und der lebhaften, wechselnden Anordnung von handelnden und betrachtenden Beiträgen. Seine Komposition zum Ostergeschehen ist in der Instrumentierung von einer Fülle an Farbigkeit und Leuchtkraft durchdrungen. Der junge Schütz hatte sich seinerzeit mit der von Italien ausgehenden, so genannten “Musiche Nuove” auseinandergesetzt und sich diesen Kompositionsstil bei seinem Lehrer Giovanni Gabrieli in Venedig tunlichst einverleibt. Der österlichen Dramaturgie verleiht er nun ihren Ausdruck mit den sprechenden Gesängen der Monodie zur besseren Textverständlichkeit. Er setzt tonmalerisch und durch expressive Harmonik reizvolle Akzente und findet so das rechte Maß an künstlerischer Gestaltung zum Affektgehalt.
Ergänzend zur Aufführung der ‘Historia’ ist die Bachkantate “Erfreut Euch, ihr Herzen” wohl platziert. Mittels kompositorischer Vielfalt aus Rezitativen, Arien und Chorsätzen wird hier noch einmal über das österliche Wunder reflektiert und mit Jubel und Dank an Gott und seiner Opfergabe Jesu Christi für uns Menschen bedacht.

Zu den Mitwirkenden:
Die Gesangsolisten suchen wir wiederum im Umfeld fortgeschrittener Studenten und Absolventen der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover zu deren Aktionskreis neben Wettbewerbserfolgen auch deutschlandweite und internationale Auftritte in Kirchen, Konzertsälen und Opernhäusern zählen, sowie oftmals bei der Veranstaltungsreihe von der Stiftung Edelhof Ricklingen “Oper auf dem Lande” zum Einsatz kamen.
Es handelt sich um Solisten aus dem Studiengang Oper, sowie um Mitglieder aus dem Hochschulorchester und aus den Solistenklassen, die sich während des Studiums auch mit der Alten Musik befassen und bereits Erfahrung in der so genannten „Historischen Aufführungspraxis“ vorweisen.

Der Konzertchor Michaelis setzt sich aus Mitgliedern meiner Kantorei, sowie aus versierten Chorsängerinnen und -sängern, die der Chorszene Hannovers und dem Umland entstammen und mit Werksaufführungen für Soli, Chor und Orchester vertraut sind, zusammen.
Das Chorprojekt wird über Email-Verteiler, Internet- und Presseveröffentlichungen bekannt gegeben. Speziell in der Konzertwoche ist eine informative öffentliche Einführungsveranstaltung für interessierte Konzertbesucher im Gemeindehaus der Apostelkirche angedacht.

Christian Gläsker

(Pressemitteilung Christian Gläsker, 17.02.2015)

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
30 Jahre 'Musik in St. Augustinus' - Alles zum Jubiläumsprogramm 2018
Chor trifft Orgel am Sonntag, 25. November 2018, 17.00 Uhr in St. Augustinus
Suche nach Hannover
Schünemannplatz

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close