31.12.2014

Werbung

Gion Stump “Rail Tracks”: Singer/Songwriter aus der Schweiz

Gion Stump “Rail Tracks”: Singer/Songwriter aus der Schweiz
Musik Termine

Am Dienstag, 20. Januar 2015 um 20.00 Uhr in der Aula der Alice Salomon Schule in 30625 Hannover Kleefeld, Kirchröder Straße 13
Inspiriert von einem Peter Gabriel-Konzert schrieb der Gion Stump im Alter von 12 Jahren seine ersten Songs. 2006 gründete er seine Band „Lighthouse Project“. Bei Zugfahrten durch Europa entstanden die „Rail Tracks“ des jüngsten Albums.

In seinem Heimatland Schweiz zählt Gion Stump zu den innovativsten Musikern. In den Medien wird er oft mit Peter Gabriel und Nick Cave verglichen. Gion Stump arbeitet mit Künstlern aus der ganzen Welt; er setzt sich die Menschenrechte ein und unterstützt Organisationen und Benefizkonzerte. Er ist bekannt für seine extravaganten Bühnenshows.

In der Schweiz ist Gion Stump mit seiner Band „Lighthouse Project“ eine feste Größe. 2010 veröffentlichte die Band das Debütalbum Fine Lines at Dawn, das von der Kritik positiv aufgenommen wurde. Das Album wurde in den Metropolis-Studios in London von Andy „Hippy“ Baldwin (Arcade Fire, Coldplay) gemastert.
2012 wurde das zweite Album, Lost in Limbo, veröffentlicht, es wurde von Ian Cooper (David Bowie, Phil Collins, Peter Gabriel) gemastert.

Was hat der 23-jähriger Musiker Gion Stump mit den Kriegen der Welt am Hut? Im Grunde nicht viel, würde er nicht Geschichte studieren. So trifft er immer wieder auf die Thematik «Krieg» – und so stieß er eines Tages auch auf das Gedicht des englischen Soldaten Richard Little. Das Gedicht «a soldiers dream» – der Traum eines Soldaten – berührte Gion Stump. Und während er es las, komponierte er im Kopf ein Lied dazu, ein Arrangement für ein Sinfonieorchester.

Aus einem Gedicht wurden acht, aus einem Lied ein ganzer Liederzyklus. Alle acht Gedichte – wurden für das Sinfonieorchester arrangiert. Im November 2013 wurden die War Poems mit dem Sinfonieorchester Camerata Salonistica in den Tonhallen St.Gallen und Will aufgeführt.

Rail Tracks ist das erste Soloalbum von Gion Stump. Die Lieder des Albums hat Stump bei Zugfahrten durch Europa geschrieben. Aufgenommen wurde es in Nürnberg; die Single No Control lief unter anderem bei BBC. Drei Lieder des Albums wurden vom Schweizer Schlagzeuger Beat Fraefel-Haering produziert, der mit seiner Band 2011 den Swiss Jazz Award gewann.

Die Rail Tracks Tournee führte Gion Stump bereits nach England, Holland, Belgien, Deutschland, Frankreich und in der Schweiz, im Januar 2015 schließen sich weitere Konzerte in Bremen, London, Cardiff und Kopenhagen und Hannover-Kleefeld an.

Konzert-Vorschau

  • 21.02.2015 – West my Friend, Folk – Pop Quartett aus Victoria, Kanada
  • 24.03.2015 – Duo Oblivion, Duo Sopran/Akkordeon aus Hannover
  • 21.04.2015 – Ryan Tennis, Singer/Songwriter aus Philadelphia, USA
  • 31.05.2015 – Alexandra Dittko – Renner, Lieder von Händel
  • 23.06.2015 – Cindy Scott – Duo, Jazz aus New Orleans, USA

(Pressemitteilung Bürgerverein Kleefeld e.V., 31.12.2014)

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
30 Jahre 'Musik in St. Augustinus' - Alles zum Jubiläumsprogramm 2018
Konzert für Orgel und Trompete am Sonntag, 27. Mai 2018, 17 Uhr, in St. Augustinus, Göttinger Chaussee 145, 30459 Hannover
Ricklingen ist wasserfest - Samstag, 26. Mai 2018 ab 13.30 Uhr, Wiese des Paradies-Provence
Große Kunstausstellung: Gemischtes Doppel
Region Hannover wird durchsucht
Schünemannplatz