Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

05.11.2014

Werbung

PENvolutionHannover – eine interaktive Kunstausstellung

Ausstellung Kreativ Termine

Wie sich die so genannte „dritte industrielle Revolution“ auf die Bereiche Kommunikation und Kreativität ausgewirkt hat und letztere ständig weiterverändert, können Besucher sehr facettenreich in der Kunstshow PENvolutionHannover erleben.
In einer Kunstausstellung, vier Veranstaltungen, einer Schwarmkunst-Installation und vier Workshops können Interessierte nicht nur schauen und zuhören, sondern zusätzlich ihre kreativen Fähigkeiten entdecken oder erweitern.
Mit einem Workshop dabei ist der Chaos Computer Club Hannover mit einer Aktion Elektronik und Licht, Tomasz Wendland (Poznań) präsentiert seine Pencil-Percussion, Tatsuo Ebisawa und Ai Kobayashi (Hiroshima) bieten eine Performance zum Thema Nähe, und Emile Moise/Tanzschule Salsa del alma (Hannover) beteiligt sich mit einem Tanz-Videoclip zum Herunterladen aus dem Internet.

Das kunstinteressierte Publikum erlebt in der Städtischen Galerie Kubus (Hannover) und in der Galerie Kolbien (Garbsen) in der zum Teil interaktiven Kunstausstellung die analoge oder digitale kreative Sicht von Künstlern aus der Region und den Partnerstädten Hannovers: Susanne Hoffmann, Shige Fujishiro, (Hannover); Lucky Mkandawire (Blantyre); Tomasz Wendland, Andrzej Wasilewski (Poznań); Tatsuo Ebisawa, Ai Kobayashi (Hiroshima); Perrine Fliecx (Rouen).

Weitere Künstler, Literaten und die Kirche wurden eingeladen, das Thema Kreativität und Kommunikation im Wandel der Digitalisierung in einer für sie frei wählbaren Form zu interpretieren. Der Literarische Salon veranstaltet eine digitale Lesung mit Oliver Rohrbeck und die Marktkirchengemeinde feiert einen Kunst-Gottesdienst. Lucky Mkandawire führt einen in Kooperation mit Harro Schmidt und Jean-Robert Valentin produzierten Videoclip vor, der das kulturelle Erbe Blantyres dem Hannovers in der digitalen Zeit gegenüberstellt.

Das Besondere an vielen Angeboten der Schau ist die Möglichkeit der Besucher, selbst Akteure zu werden und damit in den laufenden Kunstprozess einzuwirken.

Das Bleistiftzimmer von Kerstin Schulz (Foto: Kerstin Schulz)

Im Zentrum der Kunstshow befindet sich der PencilMobileRoom, eine begehbare Installation aus Draht und einer Million Bleistiften. Der Bleistiftraum in der Ausgestaltung eines traditionellen Studierzimmers erhält im Rahmen eines im Vorfeld stattfindenden Schwarmkunst-Workshops eine digitale Erweiterung. An und in der Installation werden gleich einer „Datenwolke“ 40 Kilometer Kabel mit einem Monitor verbunden, in dem die Akteure zuvor mit ihren Handys aufgenommene Selfies in die PENvolution-Cloud hochladen können.

Vernissage am 22.01.2015 um 18 Uhr in der Städtischen Galerie Kubus, Theodor-Lessing-
Platz 2, 30159 Hannover
Ausstellungsdauer: 22.01. bis 22.02.2015

Schwarmkunst-Workshop PencilMobileRoom – Novembertermine

Workshopdauer: vom 15.10.2014 bis 14.01.2015
Treffpunkt: Gemeindehaus der Kreuzkirche, Kreuzstr. 3/5, 30159 Hannover

Das atelier-dreieck veranstaltet in Kooperation mit dem Gehörlosenverband Niedersachsen e.V. (GVN) und
Hilfe f. hörgeschädigte Menschen in Nds. e.V. einen Kunstworkshop rund um das Thema analoge und digitale
Kommunikation. Menschen mit und ohne Hörschädigung arbeiten gemeinsam an einer großen Installation. Es
können eine Million Bleistifte und 40 Kilometer Kabel verbaut werden.
Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich.
Workshop-Präsentation am 22.01.2015 in der Städtischen Galerie Kubus.

Diese Aktion findet im Vorfeld der interaktiven Kunstshow PENvolutionHannover statt, die vom 22.01. bis
22.02.2015 in der Landeshauptstadt zu erleben sein wird.

Die Werk-Termine für November:

Mittwoch, jeweils 17-19 Uhr

  • 05.11.
  • 19.11.
  • 26.11.

Freitag, jeweils 17-19 Uhr

  • 07.11.
  • 21.11.

Samstag, jeweils 10-14 Uhr

  • 22.11.

Anmeldung per E-Mail

(Pressemitteilung atelier-dreieck, Sonja Reinhardt, 05.11.2014)

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
Knabenchor Hannover singt in St. Augustinus am Sa., 23.03.2019
Söök. Hannover wird durchsucht
Ihre Nachrichten im Netzwerk Fidele Dörp

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close