Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

27.09.2014

Werbung

Eine wollene Kuppel für die Basilika St. Clemens

Termine

Kunstprojekt der Katholischen Kirche in der Region Hannover in Zusammenarbeit mit der Künstlerin Mansha Friedrich
Mehr als einhundert Strickerinnen waren in den vergangenen Monaten fleißig. Unter Anleitung der Künstlerin Mansha Friedrich haben sie zahlreiche Woll-Streifen für ein Kunstprojekt erstellt.
Am Mittwoch, 8. Oktober 2014, wird das entstandene Netz nun auf der Kuppel der Basilika St. Clemens installiert. Um 10 Uhr beginnen die Industriekletterer mit ihrer Arbeit.
Einen Monat lang wird das vierhundert Quadratmeter große Kupferdach der Basilika von einem Netz aus rund 300 Wollteilen umspannt, die von engagierten Unterstützerinnen in den vergangenen Monaten gestrickt worden sind. Die Idee zur Strick-Graffiti auf der Basilika-Kuppel stammt von Annedore Beelte-Altwig und steht im Zusammenhang mit dem Jubiläum des Bistums Hildesheim, das zur Zeit sein 1200-jähriges Bestehen feiert. „Wir wollen eine Brücke schlagen vom frisch sanierten Hildesheimer Dom zur Basilika St. Clemens, die zu ihrem 300. Geburtstag im Jahr 2018 ebenfalls umgestaltet werden soll“, erklärt der hannoversche Propst Martin Tenge.

Eifrig haben Künstlerin Mansha Friedrich und die vielen Strickerinnen in den vergangenen Wochen an dem Wollnetz gearbeitet

Eifrig haben Künstlerin Mansha Friedrich und die vielen Strickerinnen in den vergangenen Wochen an dem Wollnetz gearbeitet

Die Basilika bekommt insgesamt fünf Ringe umgelegt. Vier davon greifen die Farben des Bistumsjubiläums – Gelb, Pink, Rot und Weinrot – auf: Ein Gruß von Hannover nach Hildesheim. Der fünfte Ring sowie die Zwischenstücke werden aus den weiteren Strickteilen bestehen. „Ich bin selbst schon sehr gespannt, wie es aussehen wird“, sagt Künstlerin Mansha Friedrich, die bis zuletzt daran arbeitet, die vielen Einzelteile zusammenzusetzen. Mit dem Strickgraffiti will sie Akzente setzen und das gewohnte Bild der Basilika durchbrechen: „So kann das Gebäude neu und anders wahrgenommen werden“, sagt Friedrich.

Interessierte sind eingeladen, die Installation auf der Kuppel am Mittwoch, 8. Oktober, vor Ort mitzuerleben. Der Aufbau beginnt um 10 Uhr. Bis 17 Uhr gibt es auf dem Platz dann Infostände und Mitmachaktionen. Auch für Essen und Trinken ist gesorgt. Die Basilika selbst kann allein oder im Rahmen von Kirchenführungen besichtigt werden. Spirituelle Impulse und Musik gibt es um 12.05 Uhr sowie um 14.05 Uhr.
Ab Mittag gibt es auch die Möglichkeit, von der Dachterrasse des benachbarten Studentenwohnheimes Clemensburse die Arbeit der Industriekletterer zu beobachten.
Bis zum 7. November wird das Wollnetz auf der Kuppel bleiben. Das Projekt verbindet Kunst mit einem sozialen Ziel: Nach dem Ende der Aktion wird es wieder zerteilt und zu Decken neu zusammengefügt. Diese werden am Samstag, 13. Dezember, um 14.00 Uhr im Tagungshaus St. Clemens zu Gunsten der Ökumenischen Essenausgabe in Hannover versteigert.

(Pressemitteilung Katholische Kirche in der Region Hannover, Ewa Karolczak, 27.09.2014)

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
30 Jahre 'Musik in St. Augustinus' - Alles zum Jubiläumsprogramm 2018
Region gesucht!
Ihre Nachrichten im Netzwerk Fidele Dörp

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close