Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

08.08.2014

Werbung

Sommerferienprogramm für Kinder im Sprengel Museum Hannover

Sommerferienprogramm für Kinder im Sprengel Museum Hannover
Kreativ

Dienstag bis Freitag, 12. bis 15. August
„Wunschkonzert und Traumfabrik“ eine MitmachUni für alle Neugierigen
Unter dem Motto „Wunschkonzert und Traumfabrik“ können ungewöhnliche Studiengänge gewählt werden. Ungewöhnliche Themen sind das A und das O, merkwürdige Themen selbstverständlich und überraschende Fachgebiete nichts Besonderes. Ob Forschungen zum Thema Raufen, Laufen, Klettern, Wachsen, Tanzen… oder zu Sternenglanz, Schwerkraft oder Alien-Mode – hier ist alles möglich. Das Sprengel Museum Hannover ist mit dabei und bietet zwei Diplomstudiengänge an:

  • Museumsabenteuer und andere Geheimnisse

    Würdest du manchmal vor lauter Glück am liebsten die ganze Welt umarmen? Oder kochst du gelegentlich mal vor Wut? Auch Künstler und Künstlerinnen haben solche Gefühle. Wir wollen gemeinsam erforschen, wie wir den eigenen Gefühlen und Fragen mit Bildern und Skulpturen Ausdruck verleihen können.

    Wir fragen uns zum Beispiel: Wie sieht eigentlich eine künstlerische Liebeserklärung an das allerliebste Lieblingstier aus? Und wie an die Mutter oder an den besten Freund? Außerdem gehen wir den Geheimnissen des Museums auf die Spur und schauen, wie es hinter den Kulissen aussieht. Jeden Tag, um 11.45 Uhr, wollen wir Euren Freunden und Freundinnen, Eurer Familie und anderen Neugierigen einen Einblick in unsere Experimente geben.
    Mit Julia Speckmann und Gabriela Staade

    Maximale Teilnehmerzahl: 10
    Altersgruppe: 9 – 12 Jahre
    Termin: 12.-15.08.2014, jeweils 10-12 Uhr. Es ist auch möglich, nur an einzelnen Terminen teilzunehmen.
    Ort: Sprengel Museum Hannover, Kurt-Schwitters-Platz

  • Die verrückte Wundermaschinenwerkstatt „Experimentier–Skulptur–Werkstatt“

    Hast du dir schon einmal vorgestellt, wie es wäre, mit einer Wundermaschine zu fremden Planeten zu reisen? Wie würde diese Maschine aussehen und wohin würden wir damit fliegen? Wer würde uns dort begegnen? Viereckige neongrüne Wesen mit schleimiger Haut und drei Augen, die in Schokoladenhöhlen wohnen? … Oder kann die Wundermaschine etwas ganz anderes? Das alles finden wir heraus!
    Wir wollen eine verrückte Forschungsreise unternehmen und mit verschiedensten Materialien unsere eigenen Aliens, Planeten und Wundermaschinen bauen und drucken. Paul Klee, Kurt Schwitters, El Lissitzky und viele mehr werden uns auf der Forschungsreise behilflich sein.
    Mit Ilka Wietzke und Gabriela Staade

    Teilnehmerzahl: Offen
    Altersgruppe: 6 – 9 Jahre
    Termin: 12.-15.08.2014, jeweils 10-12 Uhr. Es ist auch möglich, nur an einzelnen Terminen teilzunehmen.
    Ort: Sprengel Museum Hannover, Kurt Schwitters Platz

15 Euro Teilnahmegebühr pro Woche, 10 Euro mit der Feriencard, mit Hannover-Aktiv-Pass ist die Teilnahme frei. Mittagessen pro Woche 5 Euro (vegetarisch). Bitte den Hannover-Aktiv-Pass und/oder die Feriencard zur Anmeldung mitbringen.
In Zusammenarbeit mit Kinderkultur der Stadt Hannover
Anmeldung unter www.kinderkultur-stadt-hannover.de
Information: Gabriela Staade, Tel. 0511 – 168 4 37 36

Weitere Ferienangebote für Kinder:

Dienstag bis Donnerstag, 19. bis 22. August, 10-13 Uhr
Irgendwo im Nirgendwo – eine TRAUMREISE
Habt ihr euch schon einmal vorgestellt, einfach zu verschwinden und an einem geheimnisvollen Ort wieder aufzutauchen? In diesem Workshop erkunden wir die Räume des Museums, lassen uns von der Kunst zu Geschichten inspirieren und entwerfen eigene fantastische Orte. Ausgestattet mit einer Kamera geht ihr auf eine Reise und werdet zu Regisseuren eigener Kurzfilme über das Verschwinden um Nirgendwo.
Von 8 bis 12 Jahren. Mit Antje Futterschneider und Katja Krause

Anmeldung / Information:
Bildung und Kommunikation
Email
Tel. (0511) 168 – 4 46 46
Infotresen: (0511) 168 – 3875

Dienstag bis Donnerstag, 26. bis 28. August, 10-13 Uhr
Ein Königreich der Farben
Da gibt es ein braves Blau, ein rasendes Rot und ein grauenhaftes Gelb. Und wie seht ihr das mit den Farben? In einem gemeinsamen Farbspiel wollen wir Farben mischen, Farbe in Bewegung bringen und Pinsel selber bauen. Und wenn wir uns trauen, essen wir sogar ein Rot …
Von 5 bis 8 Jahren. Mit Julia Speckmann

Anmeldung / Information:
Bildung und Kommunikation
Email
Tel. (0511) 168 – 4 46 46
Infotresen: (0511) 168 – 3875

(Pressemitteilung Sprengel Museum Hannover, Dr. Isabelle Schwarz, 08.08.2014)

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
Orgelkonzert mit Prof. Daniel Zaretsky aus St. Petersburg/Russland am 18. August 2019
23. Ricklinger Deichfest am Samstag, 17. August 2019
Such mich in Hannover!
Ihre Nachrichten im Netzwerk Fidele Dörp

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close