Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

17.07.2014

Werbung

Bestrickend – die Sonnenallee auf dem Friedhof Engesohde

Bestrickend – die Sonnenallee auf dem Friedhof Engesohde
Ausstellung Termine

Gartenregion Hannover
Hannover. Ein „magischer Tunnel“ ist auf dem Engesohder Friedhof entstanden. Für ihre Installation Sonnenallee hat die Street-Art-Künstlerin Mancha Friedrich die Baumreihen in bunte Strickmanschetten gehüllt. Durch die Verwendung des Farbverlaufs Orange zu Weiß, ist so ein sich öffnender Tunnel entstanden, der sich im Auge des Betrachters auf der anderen Seite wieder schließt. Im Wandel der Jahreszeiten rückt die Installation die Friedhofsallee in ein ganz neues Licht und eröffnet Perspektiven auf den alten Baumbestand. Am Freitag, 25. Juli 2014, 17 Uhr, kann das wollene Werk erstmals besichtigt werden.

Bestrickend - die Sonnenallee auf dem Friedhof Engesohde

Mansha Friedrich wurde in Berlin geboren und kam über Rap, Graffiti und Street Art zum sogenannten „Yarn-Bombing” (Strick-Graffiti) – auch weil sie schon seit ihrer frühesten Jugend das Stricken und Häkeln liebt. Mit ihrer Teilverhüllung der Kröpcke-Uhr schaffte sie es 2011 sogar auf die Titelseite der „Chicago Tribune“.

Der 22 Hektar große Stadtfriedhof Engesohde umfasst circa 18.000 Gräber und wurde 1864 eröffnet; die Kapelle wurde 1912 eingeweiht. Viele bedeutende Persönlichkeiten der Stadtgeschichte fanden hier ihre letzte Ruhestätte. Besonders eindrucksvoll sind die Mausoleen und die großen, plastisch gestalteten Grabdenkmäler. 1996 wurde der historische Urnenhain wieder in Betrieb genommen.

Kunstinstallation „Sonnenallee“
Termin: bis Ende Dezember 2014
Öffnungszeiten: tgl. 08.00 bis 20.00 Uhr
Eröffnung: Freitag, 25. Juli 2014, 17 Uhr.
Es sprechen: Karin van Schwartzenberg (Fachbereich Umwelt und Stadtgrün der Landeshauptstadt Hannover), Bilge Tutkunkardes (Team Regionale Naherholung der Region Hannover) und der Künstler Franz Betz.
Ort: Stadtfriedhof Engesohde, Orli-Wald-Allee 2, 30173 Hannover
Eintritt: frei
Veranstalter: Region Hannover in Kooperation mit der Landeshauptstadt Hannover

(Pressemitteilung Region Hannover, 17.07.2014)

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
30 Jahre 'Musik in St. Augustinus' - Alles zum Jubiläumsprogramm 2018
Söök. Hannover wird durchsucht
Ihre Nachrichten im Netzwerk Fidele Dörp

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close