28.06.2014

Werbung

So ein Theater – und das in der Ludwig-Windthorst-Schule

So ein Theater – und das in der Ludwig-Windthorst-Schule
Bühne Termine

„Chantalle muss wech“ (Jahrgang 9/10) am Di, 8.7. und Mi. 9.7. „Sweet City in Love“ (Jahrgang 7/8) am Do, 10.7.2014
Hannover. Während in der ersten Juliwoche in der Ludwig-Windthorst-Schule der Sport im Vordergrund steht, ist es in der zweiten Woche das Theater: Mehrere Wochen haben Schüler und Schülerinnen unterschiedlicher Theatergruppen geprobt, um ihre Stücke auf der Bühne präsentieren zu können.

„Chantalle muss wech“ zeigt der Jahrgang 9/10 am Dienstag, 8.7. und Mittwoch. 9.7. jeweils um 18.00 Uhr in der Sporthalle; „Sweet City in Love“ präsentiert der Jahrgang 7/8 am Donnerstag, 10.7., ebenfalls um 18.00 Uhr.

Die Theater-AG unter der Leitung von Frau Ernst präsentiert „ Chantalle muss wech“ – eine mörderische Theaterkomödie in 10 Klischees. Der ältliche Lord Horst lädt die Familie zu seiner Verlobung mit der jungen Französin Chantal ein. Schrille Figuren bevölkern sein Landhaus: die Emanze, die graue Maus, die Professorin mit frecher Tochter, der Barbesitzer, der Pantoffelheld mit fieser Frau und zickigen Töchtern und der Transvestit „die Dirk”. Alle wollen Horst beerben. Mordanschläge schlagen fehl, eine entlaufene Irre und Polizist Hugo machen das Chaos komplett.

Die Theater-AG des 7. und 8. Jahrgangs spielt das selbst entworfene Western-Stück „Sweet City in Love“: Es war alles so ruhig und gemütlich in Sweet City. Bis auf den Alten Jim gibt es dort nur Frauen. Der weibliche Sheriff Anna muss auf die drei Schurkinnen Katie, Cynthia und Rose aufpassen. Die fröhliche Penelope bewirtet alle in ihrem Saloon und die ruhige Indianerin Weißer Adler hat einen guten Umgang mit allen Citybewohnern. Doch plötzlich gibt es Aufregung in Sweet City.

Denn der Alte Jim hat sich vor seinem Ableben noch Gedanken um die Zukunft des kleinen Ortes gemacht. Und auch das Auftauchen des attraktiven Cowboys William mit seiner Rinderherde bringt die Frauenwelt in Sweet City ziemlich durcheinander.

Alle drei Stücke beginnen jeweils um 18.00 Uhr in der Sporthalle der Ludwig-Windthorst-Schule; der Eintritt ist frei.

In beiden Theatergruppen soll den Schülern die Möglichkeit gegeben werden, sich im darstellerischen Spiel zu erproben und ihre künstlerischen Fähigkeiten auszuprobieren. Der musisch-kulturelle Bereich wird an der Ludwig-Windthorst-Schule weiter ausgebaut: Im Schuljahr 2014/15 beginnt im Jahrgang 5 eine Kunst- und Theaterklasse; für das Jahr 2016 ist ein Musical geplant.

So ein Theater - und das in der Ludwig-Windthorst-Schule

Weitere Infos findet man auch unter www.ludwig-windthorst-schule.de.

(Pressemitteilung Ludwig-Windthorst-Schule, Siegfried Heinemann, 28.06.2014)

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
Ricklinger Chroniken Nr. 1: 25 Jahre Musik in St. Augustinus
Suche nach Hannover
Ihre Nachrichten im Netzwerk Fidele Dörp