19.06.2014

Werbung

Lyrik- und Prosaabend im Künstlerhaus

Buch Bühne

Mit Andreas Altmann und Bert Strebe
Zu einem Lyrik- und Prosaabend lädt das Kulturbüro der Stadt Hannover für Donnerstag (26. Juni 2014) um 19.30 Uhr im Künstlerhaus, Sophienstraße 2, ein.
Klare Bilder, die immer etwas ins Surreale führen, prägen die Poesie des Lyrikers Andreas Altmann. Mit dem Band “Die lichten Lieder der Bäume liegen im Gras und scheinen nur so” hat der Autor seinen neunten Gedichtband vorgelegt. Altmann, Jahrgang 1963, ist unter anderem Träger des Sächsischen Literaturpreises. Er lebt in Berlin.

Der Autor und langjährige HAZ-Redakteur Bert Strebe erzählt in seinen Geschichten und Gedichten von Sehnsucht, Enttäuschung und Hoffnung. Mit dem Buch “Schrittmacher – Zwölf Geschichten” hat er seinen dritten Prosaband vorgelegt. Strebe, Jahrgang 1958, lebt in Warpe, einem Dorf zwischen Hannover und Bremen.

Für Nachfragen steht Elke Oberheide unter der Rufnummer 168-42493 oder E-Mail zur Verfügung.

(Pressemitteilung LH Hannover, 19.06.2014)

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
30 Jahre 'Musik in St. Augustinus' - Alles zum Jubiläumsprogramm 2018
Kantorengottesdienst und Orgelmusik in St. Augustinus
Such mich in Hannover!
Die Ricklinger Plakatwand