28.05.2014

Werbung

16. inklusive Theaterfestival KLATSCHMOHN im Kulturzentrum Pavillon

Bühne

Bereits zum 16. wird das inklusive Theaterfestival KLATSCHMOHN in Hannover ausgetragen. Vom 2. bis 4. Juni präsentieren sich 28 Gruppen aus ganz Niedersachsen mit Sprech-, Masken-, Tanz- und Schwarzlichttheater sowie musikalischen Stücken.

“Das Theaterfestival Klatschmohn ist ein herausragendes Beispiel für das Gelingen von Inklusion. Wir sind mit all unseren Partnern auf dem guten Weg in eine inklusive Stadt”, sagt Kulturdezernentin Marlis Drevermann.

Teilnehmer

Die teilnehmenden Gruppen setzen sich aus SchülerInnen von Förderschulen, inklusiven und kooperativen Schulen sowie aus Erwachsenen von heilpädagogischen Fördereinrichtungen zusammen.
Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Menschen mit und ohne Handicaps nehmen am Festival teil. Eine bunte Mischung, mit unterschiedlichen Talenten und Ideen, präsentiert ihre eigenen künstlerischen Darbietungen.

Ziel des Festivals

KLATSCHMOHN ist ein Forum für künstlerischen Austausch, ohne Wettbewerbsidee, ohne “Casting”, ohne Auswahl der Gruppen unter qualitativen Gesichtspunkten.

Es möchte ohne Ausgrenzung allen, die gerne Theater spielen, tanzen, Musik machen, eine Öffentlichkeit für die Präsentation ihrer Projekte anbieten. Es bietet die Chance, auf einer großen Bühne an einem bekannten Veranstaltungsort zu professionellen technischen Bedingungen aufführen zu können.
Damit leistet KLATSCHMOHN einen wesentlichen Beitrag zum künstlerischen Austausch, der Begegnung und zur Inklusion.

Veranstalter

KLATSCHMOHN ist ein Kooperationsprojekt des Theaterpädagogischen Zentrums Hannover (Projektleitung), der Leibniz-Universität Hannover – Institut für Sonderpädagogik, der Alice-Salomon-Schule, der Berufsbildenden Schule für Gesundheit und Soziales der Region Hannover, der Fachschule Heilerziehungspflege und der Peter-Härtling-Schule in Springe – Förderschule Schwerpunkt Lernen.

Der Verein der Freunde und Förderer des ProjektTheaters Klatschmohn e.V. finanziert das Festival des ProjektTheaters Klatschmohn mit. Der Verein wurde im Jahr 2000 gegründet.

Ort, Termine und Preise

Veranstaltungsort ist das Kulturzentrum Pavillon, Lister Meile 4 in 30161 Hannover. Die Vorstellungen finden jeweils von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 19.00 Uhr bis 21.30 Uhr statt.
Für Erwachsene und Begleitpersonen beträgt der Eintritt jeweils 6 Euro, für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren 3 Euro. Kartenvorbestellungen werden unter der Telefonnummer 2355550 oder per E-Mail entgegengenommen.

Programm

Das Programm ist im Internet unter www.projekttheater-klatschmohn.de hinterlegt.

Persönlicher Kontakt

Theaterpädagogisches Zentrum Hannover, Mühlenberger Markt 1, 30457 Hannover, Telefon 168-49551, Fax 0511 168-49567, E-Mail.

(Pressemitteilung LH Hannover, 28.05.2014)

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
30 Jahre 'Musik in St. Augustinus' - Alles zum Jubiläumsprogramm 2018
Konzert für Orgel und Trompete am Sonntag, 27. Mai 2018, 17 Uhr, in St. Augustinus, Göttinger Chaussee 145, 30459 Hannover
Ricklingen ist wasserfest - Samstag, 26. Mai 2018 ab 13.30 Uhr, Wiese des Paradies-Provence
Große Kunstausstellung: Gemischtes Doppel
Onlinedurchsuchung
Ihre Nachrichten im Netzwerk Fidele Dörp