Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

18.03.2014

Werbung

God save King George

God save King George
Musik Termine

Musik und Texte zur Krönung von König Georg I. aus dem Jahr 1714
Hannover. Im Jahr 2014 jährt sich zum 300. Mal der Beginn der 123 Jahre andauernden Personalunion zwischen dem Kurfürstentum Hannover und dem Königreich England. Von 1714-1837 regierten fünf Welfen-Herrscher von der britischen Hauptstadt aus beide Reiche – mit weitreichenden gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Folgen.

Der Knabenchor Hannover trägt zu diesem Jubiläum die Aufführung der Musik des Krönungsgottesdienstes von Georg I. in der Westminster Abbey aus dem Jahr 1714 bei. Gemeinsam mit Solisten und dem Instrumentalensemble Musica Alta Ripa ist dieses Konzert im Rahmen der Niedersächsischen Landesausstellung „Als die Royals aus Hannover kamen“ zu erleben.

Aufführung

Die Krönung in der Westminster Abbey mit der gesamten Liturgie (Gebete, Segenssprüche usw.) und dem Zeremoniell (z. B. Huldigung, Salbung und Überreichung der Reichsinsignien) wurde in einer umfangreichen Handschrift überliefert. Historische Quellen berichten von dem Ablauf der Krönungszeremonie inklusive der erklingenden Werke, der Besetzungen und der Anzahl der beteiligten Komponisten. Die Musik der Zeremonie stammt von namhaften englischen Komponisten der damaligen Zeit: Henry Purcell, William Turner und Thomas Tallis, um die bekanntesten zu nennen. Die einzelnen Kompositionen sind Teile der anglikanischen Liturgie und überwiegend Musikstücke aus vorhergegangenen Krönungen.

Um dem Publikum auch nach 300 Jahren einen möglichst authentischen Eindruck zu vermitteln, wird es an der Zeremonie beteiligt. Denn das Publikum, das 1714 in der Westminster Abbey der Krönung beiwohnte, übernahm eine Art Zeugenschaft für den gesamten feierlichen Akt. Der Schauspieler Stefan Wiefel wird die einzelnen Abschnitte der Zeremonie nahebringen. Um diese Zeugenschaft zu beleben, nimmt er in der Rolle eines Kommentators das Publikum mit auf eine spannende Reise in das Jahr 1714. Auf diese Weise haben die Zuhörer der modernen Zeit nicht nur einen Zugang zur Musik, sondern auch zum Verlauf der Krönung, die ihren Höhepunkt im Aufsetzen der Krone findet.

Mitwirkende

Da es sich 300 Jahre später strenggenommen noch immer um ein deutsch-englisches Projekt handelt, ist auch die Beteiligung von Musikern aus Großbritannien an dieser Zeremonie nicht wegzudenken: Für die ersten beiden Aufführungen in Hannover, die den Auftakt zu mehreren Konzerten im Frühling und Sommer 2014 bilden, konnte das weltberühmte Hilliard Ensemble gewonnen werden.

Alle weiteren Konzerte werden mit dem Altus Henning Voss aus Lüneburg sowie mit Solisten aus dem Knabenchor Hannover besetzt. Die Rolle des Hofberichterstatters übernimmt der Schauspieler und Professor für Sprecherziehung der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, Stefan Wiefel.

Zusammen mit den Spezialisten für Alte Musik von Musica Alta Ripa und dem Knabenchor Hannover unter der Leitung von Jörg Breiding wird die Zeremonie in sechs Konzertorten des Landes Niedersachsen erklingen und verspricht außergewöhnliche Konzerterlebnisse.

Die sieben Konzerte in Niedersachsen werden ermöglicht durch finanzielle Förderungen der Niedersächsischen Sparkassenstiftung, der Sparkasse Hannover, der Kreissparkasse Syke, der Sparkasse Göttingen, der Sparkassenstiftung Lüneburg, der Braunschweigischen Landessparkasse, der Sparkasse Celle, der Stiftung Niedersachsen, der Walter und Charlotte Hamel Stiftung, der NDR Musikförderung sowie dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur.

Zudem steht das Konzertprojekt unter der Schirmherrschaft des Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil.

Eintrittskarten zu den Konzerten in Hannover sind ab Donnerstag, 20. März 2014 an allen bekannten Vorverkaufsstellen in Hannover erhältlich:

Termine:
Hannover, Marktkirche
Donnerstag, 15.5.2014 um 20.00 Uhr, Samstag, 17.5.2014 um 19.00 Uhr
Einführungsvortrag: jeweils 45 Minuten vor Konzertbeginn in der Marktkirche, gehalten von Arno Paduch
Karten: 35/30/25/15 Euro (ermäßigt: –/–/22/12 Euro)
zzgl. Ticketsystem- und Vorverkaufsgebühr, (4. Kategorie=Seitenschiff mit freier Platzwahl)
Vorverkauf ab 20.3. bei:
Laporte Kartenshop Hannover, Karmarschstr. 30, 30159 Hannover, Tel. 0511-12123333
Kirche im Blick (Buchhandlung an der Marktkirche), Hanns-Lilje-Platz 4/5, 30159 Hannover, Tel. 0511 306 307

(Pressemitteilung Knabenchor Hannover e. V., Daphne Lüders, 18.03.2014)

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
Region Hannover wird durchsucht
Der Ricklinger Deich

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close