20.12.2013

Werbung

Gut unterwegs: Werkstattbericht zur Jazzszene Hannovers

Musik

Offen gebunden, wie mit der Schreibmaschine geschrieben, mit eingehefteter Arbeitshilfe und Fotos hochkonzentrierter KünstlerInnen – zum zweiten Mal gibt das Kulturdezernat mit einem “Werkstattbericht” Einblick in eine der pulsierenden Kunstsparten Hannovers. “Gut unterwegs” ist die Jazzszene, um die es auf 68 Seiten geht – in Schulen und Hochschule, Konzerten und Klubs, Initiativen und Sessions, in allen Variationen zwischen traditionell und modern, vernetzt in der Stadt und im Verbund über die Stadtgrenzen hinaus.

In dieser Vielfalt den Standort zu bestimmen, bisherige Entwicklungen in den Rückblick zu nehmen, die MusikerInnen in ihrer Arbeit zu präsentieren und auf den weiteren Weg von Förderung und Zusammenarbeit zu blicken ist das Ziel des Werkstattberichts #02 Jazz.

Das Besondere der Jazzszene Hannovers fasst Kulturdezernentin Marlis Drevermann nicht zuletzt mit Blick auf eine anstehende Bewerbung zur “Unesco City of Music” zusammen: “In diesem Bericht können wir am Beispiel des Jazz im Sinne der Bewerbung sehr schön zeigen, dass und wie in Hannover zusammengearbeitet wird, wie Nachwuchsförderung bei Musikerinnen und Musikern und solchen, die es einmal werden wollen, aussieht und dass in einer lebendigen Szene immer wieder neue Formate entwickelt werden.”

Download: Werkstattbericht “Hannover ist Jazz” (PDF / 3,9 MB)

(Pressemitteilung LH Hannover, 20.12.2013)

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
30 Jahre 'Musik in St. Augustinus' - Alles zum Jubiläumsprogramm 2018
Konzert für Orgel und Trompete am Sonntag, 27. Mai 2018, 17 Uhr, in St. Augustinus, Göttinger Chaussee 145, 30459 Hannover
Ricklingen ist wasserfest - Samstag, 26. Mai 2018 ab 13.30 Uhr, Wiese des Paradies-Provence
Große Kunstausstellung: Gemischtes Doppel
Such mich in Hannover!
Schünemannplatz