26.11.2013

Werbung

Kunst umgehen: Auf einen Blick

Termine

Am kommenden Donnerstag (28. November 2013) wird das Programm “Kunst umgehen” fortgesetzt, das das Kulturbüro der Stadt Hannover zur “Vermittlung von Kunst im öffentlichen Raum” von KunstexpertInnen durchführen lässt. Die Kurzführung dauert von 17 bis 18 Uhr. Treffpunkt ist der Kiosk am Georgsplatz. Gemeinsam mit Kulturwissenschaftler Thomas Kaestle werden sich die TeilnehmerInnen dem Zusammenspiel von Kunst auf engem Raum widmen.

Im Fokus liegen bei dieser Umgehung der Aegidientorplatz und der Georgsplatz, die zwar dicht beieinander liegen, sich aber dennoch stark voneinander unterscheiden. Hier eine stark befahrene Straßenkreuzung anstelle eines historischen Tors, deren Blickfeld in Richtung Innenstadt geht. Auf der anderen Seite ein Platz mit Aufenthaltscharakter, durchschnitten von einer Straßenachse. Jedoch weisen beide Plätze eine hohe Dichte von Kunstobjekten auf. Die TeilnehmerInnen erwartet eine exemplarische Beschäftigung mit Synergien, historischen und räumlichen Bezügen.

Die Teilnahme kostet fünf Euro, ermäßigt 2,50 Euro und mit HannoverAktivPass einen Euro.

(Pressemitteilung LH Hannover, 26.11.2013)

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
30 Jahre 'Musik in St. Augustinus' - Alles zum Jubiläumsprogramm 2018
Kantorengottesdienst und Orgelmusik in St. Augustinus
Region Hannover wird durchsucht
Die Ricklinger Plakatwand