Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

16.09.2013

Werbung

WunderKammern der Erinnerung

Ausstellung

“WunderKammern der Erinnerung” heißt die Ausstellung, die der workshop e. V. initiiert hat und die vom 18. September bis zum 16. November in der Stadtbibliothek Hannover, Hildesheimer Straße 12, zu sehen ist.
Ältere Menschen mit Migrationshintergrund haben ihre Erinnerungen und Erlebnisse künstlerisch verarbeitet. Die Erfahrungen von Heimat und Fremde, Integration und Migration ziehen sich als roter Faden durch die Inszenierung der Objekte in den Vitrinenschränken und verdichten sich zu einem Netz einzigartiger Erzählungen und Bilder, Gedanken und Schicksale.

Die Ausstellung wird am Dienstag, 17. September, um 19:30 Uhr von Bibliotheksdirektorin Dr. Carola Schelle-Wolff eröffnet. Silke Boerma, Geschäftsführerin von workshop e. V., führt in die Ausstellung ein.

Das Projekt von workshop e. V. entstand in Zusammenarbeit mit dem Freizeitheim Stöcken, der Polnischen Katholischen Mission, dem Seniorenbüro Roderbruch Café Carré, dem Seniorenzentrum Godehardistift und Spokusa – Verein für Sport, Kultur und soziale Arbeit e.V..

(Pressemitteilung LH Hannover, 16.09.2013)

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
Onlinedurchsuchung
Die Ricklinger Plakatwand

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close