26.02.2013

Werbung

KUBUS-Lunch-Concert mit J. S. Bach und Bruno Mantovani

Musik Termine

Kunst und Musik – mitten am Arbeitstag! In der neuen Reihe KUBUS-LUNCH-CONCERTS ist entspannte Erbauung angesagt. Beim nächsten Konzert am Dienstag, 5. März 2013, um 12.12 Uhr, städtische Galerie KUBUS, spielt das Moritz-ter-Nedden-Streichquartett J. S. Bach, Suite für Violoncello, BWV 1007, und Bruno Mantovani (*1974), BWV 1007, Satz für Streichquartett.

Im Anschluss an das Konzert führt Giso Westing durch die aktuelle Ausstellung “Landschaft und Geschichte – Ulrich Baehr – eine Retrospektive”.

Der Eintritt kostet fünf Euro, für Hannover Aktiv-Pass-BesitzerInnen drei Euro. Ein Brötchen ist im Eintritt inbegriffen, Getränke können erworben werden.

Veranstalter: Nordstadt-Konzerte e.V. in Kooperation mit dem Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover. Die Reihe KUBUS-LUNCH-CONCERTS wird gefördert vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur.

Der nächste Termin der KUBUS-LUNCH-CONCERTS ist am 23. April um 12.12 Uhr.

Zum musikalischen Programm:
Neben den Sonaten und Partiten für Violine solo sind besonders auch die Suiten für Violoncello von J. S. Bach den HörerInnen wohl bekannt. Der französische Komponist Bruno Mantovani, jetzt auch Direktor des Pariser Conservatoire National de Musique, wurde in Hannovers Partnerstadt Perpignan geboren, und studierte in Paris und Rouen. Immer wieder bindet er in seine Kompositionen Elemente traditioneller Werke ein. In seinem Quartettsatz BWV 1007 nimmt er bereits im Titel ganz direkt Bezug auf das Werk Bachs und die im Konzert erklingende Gegenüberstellung soll neugierig machen, wie der ehemalige Jazz-Pianist Mantovani diese Synthese schafft.

(Pressemitteilung LH Hannover, 26.02.2013)

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
30 Jahre 'Musik in St. Augustinus' - Alles zum Jubiläumsprogramm 2018
Kantorengottesdienst und Orgelmusik in St. Augustinus
Region Hannover wird durchsucht
Der Ricklinger Deich