Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

06.01.2013

Werbung

Dinnerkino: Nichts zu verzollen

Film Termine

Dinnerkino am Freitag, 1. Februar 2013, „Nichts zu verzollen“ im großen Saal der Werkstatt Süd, Hölderlinstraße 1, 30625 Hannover
In seiner Veranstaltungsreihe „Dinnerkino“ zeigt der Bürgerverein Kleefeld e.V. am 1. Februar 2013 den französischen Spielfilm „Nicht zu verzollen“. Ursprünglich sollte der Film bereits im September als Freiluftveranstaltung vor der Gaststätte der Kleingartenkolonie am Annateich aufgeführt werden. Dieser Plan ist allerdings – im wahrsten Sinne des Wortes – ins Wasser gefallen. Daher nun der 2. Versuch am gewohnten Aufführungsort.

Handlung: Es ist die Zeit kurz vor dem Schengener Abkommen, ein Europa ohne Zollschranken steht an. Für die stationären Grenzkontrollen das Ende einer Ära, bald gibt es “Nichts zu verzollen”, sie werden überflüssig sein. Das geeinte Europa ist in ihren Köpfen noch nicht angekommen, die Belgier, allen voran der frankophobe Ruben Vandevoorde, liefern sich kleine Macht-Scharmützel mit den arroganten “Camemberts”.

Nichts zu verzollen ist der dritte Film unter der Regie von Dany Boon. Er kennt die belgisch-französische Grenze bereits aus seiner Studentenzeit. Die Idee zum Drehbuch entstand beim Passieren leerstehender Gebäude und ungenutzter Grenzposten während der Promotionarbeit zu seinem Film Willkommen bei den Sch’tis, der 2008 zum bisher erfolgreichsten französischen Film avancierte. Medienarchive und Gespräche mit Zollbeamten lieferten Stoff für den Film.

Im Film wird auch der belgische Akzent des Französischen thematisiert. In der deutschen Synchronfassung sprechen die (Nord-)Franzosen hochdeutsch und die Belgier etwa den „Sch’ti-Dialekt“, den im Vorgängerfilm die Nordfranzosen gesprochen hatten. (Frankreich, 2011 / 108 Minuten / FSK 12).

Das 3 – gängige Menü wird ab 19.00 Uhr serviert, der Film startet um 20.30 Uhr Für das Menü ist eine Reservierung erforderlich, die über die Homepage des Bürgerverein Kleefeld e.V. möglich ist: www.30625BVK.de. Der Kinobesuch ist auch ohne Reservierung möglich. Menü 9,00 €, Kinobesuch 4,00.- €. Ermäßigung für Mitglieder der Wohnungsgenossenschaft Kleefeld Buchholz und Inhaber des Hannover Aktiv Passes.

[Pressemitteilung Bürgerverein Kleefeld e.V., 06.01.2012]

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
Söök. Hannover wird durchsucht
Schünemannplatz

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close