22.11.2012

Werbung

Puppen unterm Weihnachtsbaum

Historisches Museum Hannover
Ausstellung

Kleine Ausstellung auf der Galerie in der Kutschenhalle. Der Nachlass Ingeborg Behling
1. Dezember 2012 bis 6. Januar 2013

Weihnachten rückt näher – und was liegt am Heiligabend unter dem Christbaum?
Natürlich die heißersehnte Puppe!

Aber nicht nur Kinder, auch Museen werden mitunter beschenkt: Im vorigen Jahr kam der Nachlass der hannoverschen Puppensammlerin Ingeborg Behling mit über hundert Puppen ins Historische Museum.

In einer kleinen (vor-) weihnachtlichen Ausstellung will das Historische Museum dieses Geschenk nun mit seinen Besuchern teilen. Präsentiert wird eine Auswahl der schönsten Puppen aus den Jahren 1890 bis 1930. Im Mittelpunkt stehen dabei Porzellankopfpuppen deutscher Hersteller wie Heubach, Kestner und Armand Marseille.
Der „Lebensweg“ der Puppen dieser Zeit wird nachgezeichnet: Wo wurden sie hergestellt und wo kaufte man sie? Wie wurden sie verschenkt und wie mit ihnen gespielt? Und wie landeten sie bei der Sammlerin und schließlich im Historischen Museum?
Ergänzt wird die Sammlung Behling für diese kleine Sonderausstellung mit Stücken aus den Beständen des Historischen Museums.

[PM Historisches Museum Hannover, 22.11.2012]

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
30 Jahre 'Musik in St. Augustinus' - Alles zum Jubiläumsprogramm 2018
Konzert für Orgel und Trompete am Sonntag, 27. Mai 2018, 17 Uhr, in St. Augustinus, Göttinger Chaussee 145, 30459 Hannover
Ricklingen ist wasserfest - Samstag, 26. Mai 2018 ab 13.30 Uhr, Wiese des Paradies-Provence
Große Kunstausstellung: Gemischtes Doppel
Onlinedurchsuchung
Die Ricklinger Plakatwand