Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

27.08.2012

Werbung

Die Kunst-Installateure vom SCHUPPEN 68 beim 15. Zinnober-Kunstvolkslauf!

Schuppen 68
Ausstellung Buch Bühne Termine

02.09.2012, Zinnober-Kunstvolkslauf, Atelier Ungerstr. 12 HH, ab 16.15 Uhr
Die „Kunst-Installateure“ vom SCHUPPEN 68, Klaus-Dieter Gleitze & Hermann Sievers, präsentieren die Performance „Fountain II“ am 02.09.2012 ab 16.15 Uhr im Rahmen des 15. Zinnober-Kunstvolkslauf beim Atelier Ungerstr. 12 HH.

Nach der erfolgreichen Intervention bei der Documenta am 28.07.2012 wird „Fountain II“ bei der Aktion „Kunst im Ausverkauf“ des Atelier Ungerstr. 12 HH vorgestellt. Dabei gehen „Die Kunst-Installateure” Gleitze & Sievers unter anderem der Frage nach: “Wohin geht die Kunst? – Hausieren oder den Bach runter?“

Fountain II - Gehen Sie Ihrem Bedürfnis nach

Fountain II - Gehen Sie Ihrem Bedürfnis nach

Klaus-Dieter Gleitze und Hermann Sievers vom SCHUPPEN 68 unterstreichen: „Mit unserer Weiterentwicklung von Marcel Duchamps bahnbrechendem Ready made „Fountain“ von 1917 verwirklichen wir etwas von unserem Ideal: Kunst als Dialog zwischen Produzenten und Konsumenten. Der Zinnober-Kunstvolkslauf bietet dafür die ideale Gelegenheit. Mit unserem Appell „Gehen Sie Ihrem Bedürfnis nach!“ an die Flaneure beim Zinnober-Kunstvolkslauf wollen wir einen intensiven Austausch anregen. Reine Präsentationskunst ist im Zeitalter multimedialer und vernetzter Kulturproduktion, die sich spielerisch aller möglichen Genres bedient, überholt. Wir gehen mit unserer Kunst in die Öffentlichkeit und suchen den Dialog. Unser Erfolg auf der Documenta bestärkt uns in diesem Ansatz.“

Die Kunst-Installateure Hermann Sievers und Klaus-Dieter Gleitze (v.l.)

Die Kunst-Installateure Hermann Sievers und Klaus-Dieter Gleitze (v.l.)

Die „Kunst-Installateure“ werden an beiden Tagen an verschiedenen Stellen des „Zinnober Parcours“ auftauchen und die „Volksläuferinnen“ mit kleinen Kunstaktionen überraschen. Der Höhepunkt findet dann am 02.09. ab 16.15 Uhr im Atelier Ungerstr. 12 HH statt: Mit Teil zwei der Schwitters Gedenk- Performance von 2008 „Wurst-Banane“, einer Lesung über das Grauen des zeitgenössischen Kulturbetriebs und einer bunten digitalen Bildershow. Über allem schwebt die Frage: Wohin geht die Kunst und was ist sie uns wert?

Bei einem Glas Sekt besteht bis zum Abend die Gelegenheit, mit allen Künstlern zu diskutieren und natürlich: KUNST ZU KAUFEN!

Pressemitteilung 27.08.2012, SCHUPPEN 68

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
30 Jahre 'Musik in St. Augustinus' - Alles zum Jubiläumsprogramm 2018
Such mich in Hannover!
Ihre Nachrichten im Netzwerk Fidele Dörp

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close