Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

30.05.2012

Werbung

14. Integrative Theaterfestival Klatschmohn

Bühne Termine

Klatschmohn Theater von und für Menschen mit und ohne Behinderungen – das ist das Integrative Theaterfestival Klatschmohn. In 14. Jahr des Festivals treten 32 Theater-, Tanz- und Musikgruppen aus ganz Niedersachsen vom 4. bis zum 6. Juni (Montag bis Mittwoch) im Pavillon Hannover, Lister Meile 4, auf. Sie kommen aus Förderschulen, Integrations- und Kooperationsklassen, heilpädagogischen Einrichtungen sowie freien inklusiven Theatergruppen.

Zu sehen sind in diesem Jahr sehr unterschiedliche Produktionen. Interessante Fusionen, wie beispielsweise ein Band-Projekt “We are the band” der Musikhochschule Hannover und der ILMASI-Schule Garbsen, inklusive oder integrative Theatergruppen, wie die Theatergruppe der Fachhochschule Ottersberg mit dem Stück “Zeit für Momo”, oder Kooperationen zwischen Gymnasium oder Realschule und Förderschule zeigen, wie Inklusion funktionieren kann.

Klatschmohn macht eine lebendige und stetig wachsende Theater- und Musikkultur aus den verschiedenen Schulen und Einrichtungen sichtbar: die Auseinandersetzung mit klassischen Themen (“Der Handschuh” nach Friedrich Schiller, Theaterstück der Schule am Wasserwerk, Burgdorf) aber auch selbst entwickelte skurrile Geschichten (“Durch die Wüste”, Theatergruppe “Das Theater Der Geheimnisvollen Schwarzen Koffer” aus Großburgwedel).

Darstellerinnen während einer Vorführung

Darstellerinnen während einer Vorführung

Für StudentInnen der Leibniz Universität Hannover und die Auszubildenden der Alice-Salamon-Schule ist Klatschmohn ein Lernfeld für Berufserfahrungen geworden. Aktiv beteiligt an der Vorbereitung und Durchführung, tragen sie entscheidend zum Gelingen des Festivals bei. So überbrücken sie zum Beispiel mit Clownseinlagen die Umbaupausen zwischen den einzelnen Stücken.

Die “Zeltstadt” hinter dem Pavillon, bietet in den Pausen vielseitige Spiel-, Musik und Kunstangebote für das junge Publikum. Die gastronomische Versorgung übernehmen Schülerfirmen. Eine Attraktion ist der Streichelzoo mit Meerschweinchen und Kaninchen; wer mag, kann ein Schaf spazieren führen.

Das komplette Programm von Klatschmohn ist im Internet unter www.projekttheater-klatschmohn.de zu finden. Gespielt wird in zwei Veranstaltungsblöcken mit jeweils vier bis sieben Vorstellungen, vormittags von 9.30 bis 13 Uhr und abends von 19 bis 21.30 Uhr.

Eintrittskarten kosten sechs Euro für Erwachsene (auch für Begleitpersonen) und drei Euro für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren. Vorbestellungen sind telefonisch unter der Rufnummer 05045/ 97 90 oder per Mail möglich.

Das Theaterpädagogische Zentrum Hannover (TPZ) veranstaltet dieses landesweit einzigartige integrative Theaterfestival in Kooperation mit der Peter-Härtling-Schule Springe (Förderschule Lernen), dem Fachbereich Sonderpädagogik der Leibniz Universität Hannover, der Alice Salomon-Schule Hannover (Fachschule für Heilerziehungspflege) und dem Kultur- und Kommunikationszentrum Pavillon Hannover.

Gefördert und unterstützt wird das 14. Theaterfestival Klatschmohn von der Bürgerstiftung Hannover, der Behindertenbeauftragten der Landeshauptstadt Hannover, der Sparkasse Hannover, dem Land Niedersachsen, der Klatschmohn-Stiftung, dem Autohaus Brock, der Druckerei Jevtovic und der Medientechnik Hannover.

Seit die Förderschullehrerin Sabine Hartmann vor 13 Jahren das Projekttheater Klatschmohn ins Leben gerufen hat, können einmal jährlich Förderschulklassen, heilpädagogische Einrichtungen und freie integrative Gruppen ihre musisch-kreativen Projekte im Rahmen eines dreitägigen Forums öffentlich präsentieren. Das Festival zeigt einen repräsentativen Querschnitt ihres künstlerischen Schaffens.

[Pressemitteilung LH Hannover, 30.05.2012]

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
30 Jahre 'Musik in St. Augustinus' - Alles zum Jubiläumsprogramm 2018
Söök. Hannover wird durchsucht
Die Ricklinger Plakatwand

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close