Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

22.05.2012

Werbung

Zehn Jahre Hip Hop Pfingstcamp in Hannover

Kreativ Musik

Hip Hop Community HannoverOldschool meets Newschool: Internationale Crews zu Gast in Hannover / Tanz-Workshops
Hannover, im Mai 2012. Vor zehn Jahren startete das Hip Hop Pfingstcamp als kleine Jam. Heute ist die Veranstaltung nicht mehr aus der deutschen Hip-Hop-Szene wegzudenken. Die Hip Hop Community Hannover e.V. in Kooperation mit der Landeshauptstadt Hannover, Fachbereich Jugend und Familie, Haus der Jugend, Jugendschutz und Jugendzentrum Döhren organisieren das Spitzenevent. Namhafte Tänzer und Crews sind wieder zu Gast in der niedersächsischen Landeshauptstadt. Das Haus der Jugend in Hannover wird vom 26. bis 28. Mai zum internationalen Austragungsort in Sachen Street Dance. In zahlreichen Battles treten Tänzer aus den Disziplinen Hip-Hop-Newstyle und Breakdance gegeneinander an. Das Highlight ist wie jedes Jahr das International B-Boying Crew Battle.

Die jüngsten Teilnehmer sind noch nicht mal zehn Jahre alt, die Ältesten weit über 30. Sie kommen aus Deutschland, Frankreich, Holland, Marokko und aus den USA – das 10. Hip Hop Pfingstcamp der Hip Hop Community Hannover e.V. in Zusammenarbeit mit der Stadt Hannover Bereich Kinder- und Jugendarbeit, Haus der Jugend und dem Jugendzentrum Döhren und dem Jugendschutz sowie unterstützt durch zahlreiche städtische und nationale Sponsoren ist eines der wichtigsten Non-Profit-Tanz-Events für Kinder, Jugendliche und (junge) Erwachsene in Deutschland. In diesem Jahr auch dabei: 18 Jugendliche des Jugendaustausch-Projektes des MJC Rouens mit der Stadt Hannover.

Open Circles und energiegeladene Battles

Während am Pfingstcamp-Samstag der traditionelle Jam-Charakter mit Open-Circle-Battles mit dem Juniorbattle 5 vs 5 (City vs City) bis 15 Jahre wieder auflebt, geht es am Pfingstsonntag richtig zur Sache: Seit Monaten bereiten sich nationale und internationale Tänzer auf die diesjährigen Pfingstbattles vor. Klassischer Breakdance oder moderner Hip-Hip-Newstyle – die Voranmeldungen versprechen atemberaubende Battles mit internationaler Klasse.

Neben den B-Boys kommen die Breakdance-Powermover, genauso wie Newstyler auf ihre Kosten. Im spannenden „Bonnie & Clyde“-Battle, treten dann sogar gemischte männlich-weibliche Paare gegeneinander an. Bekannte Größen der Tanzszene haben sich als Juroren angekündigt. Swift Rock, die B-Boy-Legende aus Kiel, Astro, der Ausnahme Powermover der erfolgreichen Crew La Halla King Zoo, die zurzeit Erfolge bei „Arabs got Talent“ feiert, und der international erfolgreiche B-Boy Big Toni der Funkfellaz werden die Tänzer im B-Boying bewerten. Die Newstyler können sich auf Serdar von Lunatix aus Berlin, Manu, weltbekannter Tänzer und Choreograf für Hip Hop und Krystoff Zami freuen. Den Gewinnern winken Geld- und Sachpreise der Sponsoren.

Durch das Programm führen wie immer MC Trix (Battle of the Year/BLAZE) und Rap-T (BeActive).

International B-Boying Crew Battle

Ein besonderes Highlight ist das jährliche 5 vs. 5 International B-Boying Crew Battle. Die besten deutschen Crews stellen sich den internationalen Gruppen. Angemeldet haben sich bereits: TNT Cru (Oberhausen), Lost Kidz (Minden, Hameln), Outta Control Crew (Singen), Deine Lieblings Breaker (Hamburg, Potsdam), K.O. Tixx (Bremen), Big Bang (Hannover, Paderborn), Floor Burnin (Weert/Holland), T.L.M.D (Rouen/Frankreich) und Ghost Rockz (Schweiz). Die beste Crew erhält neben Sachpreisen ein Preisgeld in Höhe von 500 €.

Graffti-Arts am Raschplatz

In Kooperation mit dem Jugendschutz erwartet nationale und internationale Sprayer in diesem Jahr eine besondere Herausforderung. Erstmalig findet eine große Graffiti-Aktion am ZOB in Hannover statt. Mit Entwürfen zum Thema „Oldschool meets Newschool“ konnten sich die KünsterInnen beim Jugendschutz anmelden.

Dance-Workshops internationaler Größen für Anfänger und Fortgeschrittene

Auch in diesem Jahr kann sich die Streetdance-Szene auf Workshops der Spitzenklasse freuen: Am Pfingstsamstag verrät der amerikanische Workshopleiter Dblak die heißesten Moves in Sachen Commercial Dance. Er arbeitete bereits für Pop-Größen wie Aaron Carter, US5, Natural sowie choreografierte Shows für Disney World und Sea World in Florida. Zurzeit arbeitet er als Choreograf für die neue Show on Tour Terenzi Horror Nights in Hannover. Manu, weltbekannter Tänzer und Choreograf für Hip Hop, der bereits für die erfolgreiche Streetdance Show Blaze und Nike und MTV arbeitete, zeigt die neuesten Steps in Sachen Hip Hop Newstyle.

Am Pfingstsonntag bieten Nico Roc (Masterplan Crew) und Astro the Robot (LaHalla King Zoo/Marokko) B-Boy Workshops für Anfänger und Fortgeschrittene an. In Sachen Hip Hop Newstyle heizt Serdar (Lunatix, Berlin) seinen Workshopteilnehmern ein und Manu unterrichtet den neuesten House Dance aus Frankreich.

Workshopzeiten

Samstag, 26.05.

  • 15.00 – 16.30 Uhr Hip Hop Commercial Dance – Dblak (USA/ Terenzi Horror Nights) 
  • 17.00 – 18.30 Uhr Hip Hop Newstyle – Manu (Paris, Frankreich)

Sonntag, 27.05.

  • 11.00 – 12.30 Uhr B-Boy Workshop mit NicoRoc (Osnabrück)
  • 13.00 – 14.30 Uhr Hip Hop Newstyle – Serdar (Lunatix, Berlin)
  • 16.00 – 17.30 Uhr B-Boying Masterclass – Astro The Robot (LaHalla King Zoo/Marokko)
  • 17.45 – 19.15 Uhr House Dance – Manu (Paris, France)

Jeder Workshop nur 8 Euro

Anmeldungen bei Mehmet Asci (Die Workshop-Plätze sind begrenzt)
Email
http://www.facebook.com/mem.asci

Sie möchten gern vom Hip Hop Pfingstcamp 2012 berichten, mit unseren Künstler und Workshopleiter Interviews führen?

Sprechen Sie mich an. Gerne vermittle ich Ihnen den Kontakt.

Über das Hip Hop Pfingstcamp 2012

Vom 26. bis zum 28. Mai steht eines der traditionellsten Hip-Hop-Events der Szene an, denn Hannover feiert bereits zum zehnten Mal das „Hip Hop Pfingstcamp“. Rap-Konzerte, B-Boy und Hip-Hop-Newstyle-Battles, Tanz-Workshops sowie Graffiti-Kunst – das Camp im Haus der Jugend in Hannover ist eine der Pflichtveranstaltungen für Tänzer, Graffiti-Sprayer, DJs und Rapper.
Mehr Infos zum Hip Hop Pfingstcamp 2012 lesen Sie bei Facebook.

Über Hip Hop Community Hannover e.V

Die Hip Hop Community Hannover ist ein gemeinnütziger Verein und wurde 2003 gegründet. Wir leben in einer multikulturellen Gesellschaft und in keiner anderen Jugendkultur wird dies so deutlich wie im HipHop. Wir möchten der Hip-Hop-Szene eine Heimat geben und eine Atmosphäre schaffen, in der Kinder und Jugendliche ihre Wünsche verwirklichen können. Der Verein möchte die Kreativität seiner Mitglieder fördern. Im Jahr organisieren wir 12 bis 14 Projekte für alle Hip-Hop-Begeisterte.

Über die Landeshauptstadt Hannover, Bereich Kinder- und Jugendarbeit:
An den Interessen von Kindern und Jugendlichen anzuknüpfen und ihnen adäquate Angebote zu bieten zur Förderung der eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit ist Aufgabe der Kinder- und Jugendarbeit. Dies geschieht durch die Möglichkeit der Teilhabe und die Orientierung an ihren Lebenswelten. Dabei geht es vorrangig darum, junge Menschen in ihrer persönlichen Lebensgestaltung zu unterstützen, sie zu verstehen und ggf. Grenzen aufzuzeigen ohne auszugrenzen. Für die Hip Hopper als eine der größten Jugendszenen bietet das Haus der Jugend spezielle Workshopangebote in B-Boying, Breakdance, Newstyle, Jerk oder Pop-Locking, offene Trainingsgruppen für TeilnehmerInnen unterschiedlichen Alters, geschlechtsspezifische Gruppenangebote und begleitete öffentliche Auftritte als Bestandteil einer nachhaltigen sozialpädagogische Arbeit. So nehmen im Haus der Jugend durchaus selbstverständlich auch Jugendliche mit Handicap an Breakdance-Trainings und –battles teil.

Seit vielen Jahren schon ist das Haus der Jugend Veranstaltungsort für große regionale und überregionale Hip Hop Events. Die Kinder- und Jugendarbeit des Hauses der Jugend gewährleistet dabei die Ansprüche an qualifizierte pädagogische Betreuung, die Berücksichtigung der Interessen beider Geschlechter und die Nachhaltigkeit durch Folgeangebote. Kooperationspartner wie die Stelle Jugendschutz unterstützen die Einhaltung des jugendgemäßen Rahmens. Die Hip Hop Community Hannover e.V übernimmt die professionelle Gesamtorganisation und Gestaltung des Pfingstcamps mit zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen. Jugendliche organisieren für Jugendliche – diese Form der Übernahme von Verantwortung stärkt nicht nur den oder die Einzelne, sondern sie gewährleistet auch, dass das Veranstaltungskonzept sehr dicht an den Bedürfnissen der Zielgruppe liegt.

Wir bedanken uns bei unseren Unterstützern und Sponsoren:

  • Stadtbezirksräte Mitte, Döhren-Wülfel und Südtstadt
  • Üstra
  • Sparkasse Hannover
  • Studio19
  • 200ponies

Sachsponsoring:

  • Southpole
  • Bionade
  • Wurst Basar
  • Montana Germany
  • Boty-Shop
  • Dormero Hotel
  • Cinemaxx Hannover

Medienpartner:

  • Backspin

[Pressemitteilung Hip Hop Community Hannover e.V., Rebekka Müller, via LH Hannover, 22.05.2012]

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
Suche nach Hannover
Ihre Nachrichten im Netzwerk Fidele Dörp

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close