03.04.2012

Werbung

Lukas-Passion

Musik Termine

Karfreitag, 6. April 2012, 15:00 Uhr, Michaeliskirche, Stammestraße 57, 30459 Hannover
Die Lukas-Passion (BWV 246) wurde zu Beginn ihrer Entdeckung für eine Komposition von Johann Sebastian Bach gehalten. Bei eingehender wissenschaftlicher Untersuchung stellte sich diese Vermutung jedoch als ein Irrtum heraus. Unter den Leipziger Handschriften befindet sich ein Autograph dieser Passionsmusik nach einer Textvertonung aus dem Lukas-Evangelium, welches größtenteils aus der Hand Bachs stammt. Es gilt als erwiesen, dass es sich um die Abschrift einer Komposition handelt, deren Verfasser bis heute nicht ermittelt werden konnte. Ganz offensichtlich aber war Johann Sebastian Bach von diesem Werk in seiner Gesamtgestalt so überzeugt, dass es unter seiner Leitung in der Thomaskirche zur Aufführung kam.

Lukas-Passion

für Soli, Chor und Orchester
Anonymus, 18. Jahrhundert, nach einer Abschrift von Johann Sebastian Bach

Evangelist: Florian Lohmann
Jesus: Immanuel Klein
Solistin: Francisca Prudencio

Studierende der Hochschule für Musik,Theater und Medien

Michaelis-St. Thomas-Kantorei und Projektsänger/innen
Dirigent: Christian Gläsker

Eintritt frei!
Kollekte am Ausgang erbeten

Lukas-Passion

[PM Christian Gläsker, 03.04.2012]

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
Ricklinger Chroniken Nr. 1: 25 Jahre Musik in St. Augustinus
Region gesucht!
Der Ricklinger Deich