Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

09.01.2012

Werbung

Internationaler Preis für Fotografie der Stiftung Niedersachsen VIII an Boris Mikhailov

Ausstellung

Sprengel Museum Hannover »SPECTRUM«
Mit Boris Mikhailov ehrt die Stiftung Niedersachsen einen der herausragenden Fotografen der Gegenwart. Der 1938 in Charkow (Ukraine) geborene Künstler gilt als Chronist der Geschichte seiner Heimat. In umfangreichen Bildzyklen widmet sich Mikhailov dem Alltag der so genannten ‚kleinen Leute‘. Standen bis Ende der 1980er-Jahre vor allem ihre Sehnsüchte und deren ideologischen Überformungen im Mittelpunkt, so widmet sich der Künstler seither dem Verfall des sowjetischen Gemeinwesens und in der Folge seiner Neukonstruktion unter marktwirtschaftlichen Bedingungen. Mikhailov entwickelt aus diesem ‚Material‘ grundsätzliche, übergreifende Fragestellungen zur Bedingtheit menschlicher Existenz.

Die eigene Biografie und Person dient häufig als Referenz: Der Akt des Fotografierens und die sich darin einschreibenden Machtverhältnisse werden ebenso reflektiert wie die sich seit Mitte der 1990er-Jahre ändernde Perspektive des Künstlers: In der Folge eines DAAD-Stipendiums zog Boris Mikhailov mit seiner Frau Vita Mikhailov 1996 nach Berlin, nicht ohne sich bis heute immer wieder für längere Zeit in der Ukraine aufzuhalten. Das Pendeln zwischen Ost und West, die Erfahrung der Emigration und des Lebens in einer fremden kulturellen Situation und Sprache schreiben sich in das Werk ein. Das Œuvre von Boris Mikhailov ist in seiner Vielschichtigkeit von herausragender internationaler Strahlkraft und Vitalität. Werke von ihm waren in bedeutenden internationalen Ausstellungshäusern, unter anderem dem Museum of Modern Art, New York, und der Tate Modern, London, zu sehen.

Eine Überblicksausstellung in einem großen deutschen Kunstmuseum steht erstaunlicher Weise noch immer aus. Die Vergabe des »SPECTRUM« Internationaler Preis für Fotografie der Stiftung Niedersachsen wird eine solche große Museumsausstellung in Deutschland ermöglichen. Der »SPECTRUM« Internationaler Preis für Fotografie der Stiftung Niedersachsen schließt zudem einen Geldpreis in Höhe von 15.000 Euro und die Produktion einer Künstlerpublikation ein.

(Für die Jury: Inka Schube, 5.7.2011)

Ausstellung:
»SPECTRUM« – Internationaler Preis für Fotografie der Stiftung Niedersachsen: Boris Mikhailov
24. Februar – 20. Mai 2013

Überreichung des Preises an Boris Mikhailov im Rahmen der Eröffnung am 24. Februar 2013, 11.15 Uhr

Mitglieder der Jury:

  • Monika Faber, Photoinstitut Bonartes, Wien
  • Sandra Phillips, San Francisco Museum of Modern Art
  • Thomas Weski, Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig
  • Inka Schube, Sprengel Museum Hannover
  • Joachim Werren, Stiftung Niedersachsen (beratend)

Bisherige Preisträger:

  • Robert Adams,
  • Thomas Struth,
  • John Baldessari,
  • Sophie Calle,
  • Martha Rosler,
  • Helen Levitt,
  • Bahman Jalali

[PM Stiftung Niedersachsen und Sprengel Museum Hannover, 09.01.2012, Dr. Isabelle Schwarz]

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
Region gesucht!
Die Ricklinger Plakatwand

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close