25.11.2011

Werbung

Ein Bild schreibt Geschichte

Ausstellung

Sprengel Museum Hannover “The ‘La Brea’ Photobookstudy” von Markus Schaden ist noch bis Sonntag, 4.12.2011 für Besucherinnen und Besucher geöffnet
An einem sonnigen Samstagnachmittag im Juni 1975 fotografierte der amerikanische Fotograf Stephen Shore eine Chevron-Standard-Tankstelle an der Kreuzung La Brea Avenue und Beverely Boulevard in Los Angeles.

Markus Schaden fragt in seiner “Photobookstudy“ nach dem Einfluss und der Wirkungsgeschichte des Bildes. Im Projektraum entfaltet sich ‘La Brea’ als eine Wanderung durch die Welt der Fotobücher und Kataloge. Die Themen sind Straßen und Kreuzungen, Symbole und Zeichen Amerikas – Hollywood, Autos, Öl, die Megacity Los Angeles, The Road Trip – und die Banalität des Alltags. Ergänzt wird dies durch kuriose Fundstücke.

Wer der Geschichte und Wirkung dieser wichtigen Fotografie nachspüren möchte, kann dies noch bis Sonntag, 4.12.2011 im Projektraum der Ausstellung PHOTOGRAPHY CALLING!

Eintritt in den Projektraum 1 Euro

Am Dienstag, 6.12.2011, 18.30 Uhr eröffnet an gleicher Stelle der Projektraum von Wilhelm Schürmann.

[PM Sprengel Museum Hannover, 25.11.2011, Dr. Isabelle Schwarz]

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
30 Jahre 'Musik in St. Augustinus' - Alles zum Jubiläumsprogramm 2018
Kantorengottesdienst und Orgelmusik in St. Augustinus
Such mich in Hannover!
Schünemannplatz