16.07.2011

Werbung

Start der Sommerkampagne SoundScape Niedersachsen

Musik

Musikland NiedersachsenEine klangvolle Art der Heimaterkundung
Hannover. An diesem Samstag, den 16. Juli 2011, findet der öffentliche Auftakt zur Sommerkampagne „SoundScape Niedersachsen“ statt. Die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Prof. Dr. Johanna Wanka, wird auf dem Ernst-August-Platz vor dem Hauptbahnhof in Hannover den Startschuss für die große Tour der SoundScouts durch Niedersachsen geben.

„,SoundScape Niedersachsen’ ist eine erfrischend klangvolle Art der Heimaterkundung. Gemeinsam mit vielen Menschen in den Regionen gilt es, die Klänge und Melodien des Landes für alle zu entdecken und hörbar zu machen. Wenn das Projekt viele der Teilnehmenden anregt, künftig mit noch offeneren Ohren ihre Umwelt zu erleben, wäre dies ein toller Erfolg“, sagte Wanka.

Wie klingt Niedersachsen? Das herauszufinden, ist das Ziel der Sommerkampagne von Musikland Niedersachsen. So entsteht vom 16. bis 31. Juli ein geografisch-interaktives Archiv von Klängen, die charakteristisch für unser Bundesland sind. Bereits im Vorfeld der Tour waren alle Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, Sounds und Klänge, die spezifisch für eine Region, einen Ort, eine Erfindung oder ein Ereignis in Niedersachsen stehen, vorzuschlagen und so zu SoundPaten zu werden. Das ist auch weiterhin möglich: Geräusche und Ideen nimmt das Team von Musikland Niedersachsen telefonisch unter der Nummer 0511 – 64 27 92 22 (Mo-Fr 9-18 Uhr, zum Ortstarif) und über das Online-Formular unter www.musikland-niedersachsen.de gern entgegen.

Die landesweite Tour der 18 SoundScouts findet zwischen dem 16. Juli und 31. Juli 2011 statt. In neun Teams besuchen die Scouts SoundPaten in ganz Niedersachsen, um deren Klänge aufzeichnen und unter www.soundscape-niedersachsen.de auf einer akustischen Landkarte (ein sog. SoundScape) zur Verfügung stellen. Bereits am Sonnabend werden erste Ziele angesteuert – so beispielsweise das Hochzeitshaus in Hameln, wo der Sound des Figuren- und Glockenspiels zur Rattenfängersage zu hören ist (Team Zwischen Hameln & Helmstedt) oder das Cuxhavener Hafenfest (Team Elbe, Ems & Hase).

Aus allen Klängen werden noch in diesem Jahr in Kooperation mit Institutionen wie dem Niedersächsischen Staatstheater Hannover, Schulklassen, Künstlern und Komponisten Hörspiele, Kompositionen und Klanginstallationen entwickelt. Auch wird SoundScape Niedersachsen mit einem Stand auf der diesjährigen IdeenExpo in Hannover vertreten sein.

Musikland Niedersachsen steht für eine moderne, vielfältige Musikkultur. Die Geschäftsstelle Musikland Niedersachsen ist Koordinations- und Servicepunkt für Musikveranstalter und die professionelle Musikwelt Niedersachsens. Das fünfköpfige Team setzt sich dafür ein, die Musikkultur in Niedersachsen in all ihren Facetten zu unterstützen und sichtbar zu machen. Träger von Musikland Niedersachsen ist die Stiftung Niedersachsen. Förderer sind die Niedersächsische Sparkassenstiftung und das Land Niedersachsen. Die technische Ausrüstung von SoundScape Niedersachsen wird durch ZOOM bereitgestellt.

[PM Musikland Niedersachsen, 05.07.2011]

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
30 Jahre 'Musik in St. Augustinus' - Alles zum Jubiläumsprogramm 2018
Kantorengottesdienst und Orgelmusik in St. Augustinus
Region gesucht!
Schünemannplatz