28.04.2011

Werbung

(Un)Schätzbare Werte für Kunstliebhaber

Ausstellung Termine

antique & kunstsalon herrenhausen In Galerie und Glasfoyer der Herrenhäuser Gärten werden auch in diesem Frühjahr qualitätvolle Kunstgegenstände, Antiquitäten und erlesenes Kunsthandwerk präsentiert – „Lieb&teuer“ – Kunstsprechstunde des NDR beim „antique & kunstsalon herrenhausen“ zu Gast

In der hochkarätigen Verkaufsveranstaltung wird Kunst vom Feinsten aus der Antike, aus acht Jahrhunderten und quer durch alle Epochen präsentiert: hochwertige Möbel, Ikonen, Asiatika, altes Silber, frühe Porzellane und Glas, daneben feines Kunsthandwerk und Skulpturen, wertvolle Gemälde von alten Meistern, Klassikern und modernen Künstlern. An vier Tagen kann der Besucher im historischen Ambiente der Galerie in Herrenhausen Kunst bestaunen und erwerben.

Liebhabern von antiken Wohnmöbeln, vorwiegend aus dem süddeutschen Raum, bietet sich etwa am Stand von Axel Schlapka (München), dem Kunsthaus Nüdling (Fulda) oder dem Kunsthandel Dr. Schmitz-Avila (Bad Breisig) die Gelegenheit, fündig zu werden. Impressionisten-Freunde sollten sich die Stände des Kunsthauses Bühler (Stuttgart), die Galerie am Elisengarten (Aachen) und Zibelius Fine Art (Hannover) vormerken. Bei letzterer steht zum Beispiel eine „Birkengruppe“ des Worpsweder Künstlers Otto Modersohn (1865–1943) zum Verkauf. Weitere im Raum Hannover ansässige Galerien steuern vorrangig zeitgenössische Kunst bei: Die international renommierte Langenhagener Galerie Depelmann, die unter anderem auf phantastischen Realismus spezialisierte Galerie Vera Lindbeck aus Isernhagen und auch erstmals die vor fünf Jahren gegründete Galerie Holbein4 nutzen die Messe als willkommene Gelegenheit, ihre Künstler und ihre Arbeit einem breiteren Publikum im fürstlichen Flair der Herrenhäuser Gärten vorzustellen. Weitere interessante Neuzugänge haben sich vor allem in den Bereichen Alter Schmuck, Malerei und afrikanisches Kunsthandwerk angekündigt.

Ein besonderen Service für Kunstbesitzer bietet erstmals eine Kooperation mit dem NDR: Kunstexperten aus der Kunstsprechstunde „Lieb & Teuer“ des Rundfunksenders ermitteln täglich den Marktwert mitgebrachter Schätze von Kunstbesitzern – sei es Großmutters silberner Tafelaufsatz, der Ölschinken vom Dachboden oder die originellen Vase vom Flohmarkt. Besonders interessante Stücke können in der Sendung vorgestellt werden. Anmeldung unter 01805-637555 ist erforderlich und ab sofort möglich.

Veranstaltungsort: Hannover-Herrenhausen: Galerie – Eingang Glasfoyer
Termine: 5.-8. Mai 2011, Donnerstag – Samstag 11.00-19.00 Uhr, Sonntag 11.00-18.00 Uhr
Eintritt: 5 € pro Person/Tag (vor Ort)

[PM ENGELKULTURPR, 28.04.2011, Kathrin Symens]

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
30 Jahre 'Musik in St. Augustinus' - Alles zum Jubiläumsprogramm 2018
Kantorengottesdienst und Orgelmusik in St. Augustinus
Such mich in Hannover!
Der Ricklinger Deich