Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

03.04.2011

Werbung

Künstlerförderung: Drei Jahresstipendien an bildende Künstler vergeben

Nicht kategorisiert

HANNOVER. Das Land Niedersachsen vergibt 2011 drei Jahresstipendien für bildende Künstler. Mit dieser Förderung zeichnet das Land besondere künstlerische Begabung, Leistung und Qualität aus. Die Vergabe der mit 12.000 Euro dotierten Stipendien erfolgt auf Empfehlung der unabhängigen Niedersächsischen Kunstkommission. Zu den diesjährigen Stipendiaten gehören Joanna Schulte, Katharina Kamph und Axel Loytved. Sie sind aus 43 Bewerberinnen und Bewerbern ausgewählt worden.

„Wir wollen durch die Vergabe der Stipendien qualifizierte Künstler fördern und ihnen den Einstieg in das Berufsleben erleichtern”, sagte die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Professor Dr. Johanna Wanka. „Drei Künstlerinnen und Künstler erhalten so die Möglichkeit, ihre Talente ohne finanziellen Druck weiter zu entwickeln.”

Die in Hannover lebende Joanna Schulte, Jahrgang 1969, studierte von 1995 bis 2001 an der Fachhochschule Hannover, Fachbereich Bildende Kunst. Das Meisterschülerstudium bei Professor Ulrich Eller absolvierte sie im Jahr 2001. Schwerpunkt ihrer künstlerischen Arbeit soll die intensive Auseinandersetzung mit Musik und Klang sein.

Die Künstlerin Katharina Kamph, Jahrgang 1983, studierte ab 2003 Freie Kunst an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig und schloss das Meisterschülerstudium 2010 bei Professor Heinz-Günter Prager ab. Sie setzt sich mit dem Thema „Reproduzierbarkeit” auseinander. Mit Hilfe des Stipendiums kann sie sich der Erstellung von Kurzfilmen in der Technik des Daumenkinos widmen.

Der 1982 geborene Künstler Axel Loytved studierte von 2003 bis 2009 Freie Kunst an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. Er war Meisterschüler bei Professor Raimund Kummer. Seine Arbeiten sieht Axel Loytved als Formen- bzw. Vokabelsammlungen, die sich je nach Ort und Kontext, indem sie präsentiert werden, verändern. Das Stipendium möchte er nutzen, um seine Sammlung zu erweitern und geeignete Präsentationsformate zu entwickeln.

Seit 1991 vergibt das Land Niedersachsen Jahresstipendien im Bereich der Bildenden Kunst und förderte dadurch bislang 64 Künstlerlinnen und Künstler. Insgesamt wurden in diesem Zeitraum rund 770.000 Euro vergeben.

Dass ein Jahresstipendium ein erfolgreiches Sprungbrett sein kann, zeigt das Beispiel von Christoph Girardet. Der in Hannover lebende und arbeitende Künstler erhielt 1997 das Jahresstipendium und 2000 das New-York-Stipendium. Seine Videos, Videoinstallationen und Filme sind in Ausstellungen und auf Filmfestivals weltweit zu sehen. Im Jahr 2006 wurde sein in Zusammenarbeit mit Matthias Müller entstandener Kurzfilm „Kristall” auf den Filmfestspielen in Cannes ausgezeichnet.

Die Mitglieder der Niedersächsischen Kunstkommission sind:

[PM Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur, 03.04.2011]

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
Söök. Hannover wird durchsucht
Ihre Nachrichten im Netzwerk Fidele Dörp

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close