16.03.2011

Werbung

Taler, Taler, du musst wandern

Ausstellung Musik

Stiftung Kulturregion Hannover Stiftung Kulturregion Hannover fördert Kultursommer 2011
»Taler, lass dich ja nicht sehn«, heißt es am Ende des Kinderliedes. Viele Stiftungen sind zögerlich damit, Fördersummen zu nennen – weil man über Geld eben nicht spricht. Ohne diese Förderungen könnten jedoch viele interessante und sinnstiftende Projekte nicht umgesetzt werden. Schon allein um diese Projekte der Öffentlichkeit vorzustellen, ist Transparenz und Pressearbeit angebracht. Was gibt es also Neues aus der Fördertätigkeit der Stiftung Kulturregion Hannover zu berichten?

Gerade erst hat der Stiftungsvorstand Fördermittel in Höhe von fast 80.000 Euro vergeben. Mehr als 55.000 Euro fließen in die über 20 Konzerte des Musikfestivals Kultursommer. Der Kultursommer wird 2011 im 14. Jahr von der Stiftung Kulturregion Hannover und der Region Hannover veranstaltet. Vom 26. Juni bis 28. August 2011 wird das Festival mit einem reichhaltigen Programm für Liebhaber aller Musiksparten an vielen schönen Orten in der Region Hannover stattfinden. Hier einige Highlights:

  • 19 Jahre alt ist der Starpianist Kit Armstrong gerade erst geworden, am 13. Juli tritt er gemeinsam mit dem Szymanowski-Quartett auf dem Haasenhof in Mandelsloh auf.
  • Vienna Teng, die beliebte US-amerikanische Pop-Folk-Sängerin, wird am 11. August im Rahmen einer Europa-Tournee zu Gast im Schloss Landestrost in Neustadt sein.
  • Anna Depenbusch ist vor kurzem mit ihrem Album »Die Mathematik der Anna Depenbusch« als Neueinsteigerin gleich auf Platz 25 der Deutschen Albumcharts gelandet. Am 12. August 2011 ist sie mit ihrem besonderen Mix aus Chanson, Jazz und Pop im Schulzentrum Garbsen zu erleben.
  • In die guten alten Zeiten des Rock’n'Roll katapultieren die Rockhouse Brothers ihr Publikum am 13. August ‚open air’ im Pfarrgarten Seelze.
  • Für Stimmung sorgt die Bigband Fette Hupe am 21. August in Brelingen.
  • Der Nachwuchs des Instituts zur Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter (IFF) spielt ebenfalls am 21. August eine Matinee im Schloss Landestrost und ein Orchesterkonzert in der Liebfrauenkirche in Neustadt.
  • Japanische und deutsche Künstler werden für die Künstlertage vom 21. Juli bis 28. August auf dem Hermannshof in Völksen Lichtkunst im Park installieren, dazu wird allerlei Japanisches angeboten, auch ein Konzert mit neuer japanischer Musik.
  • Neu im Kultursommer sind Veranstaltungsorte wie Gut Erichshof, Rittergut Großgoltern, Gut Eckerde, die Marienburg und das Alevitische Zentrum in Hannover. So geht der Kultursommer mit großem Elan ins 14. Jahr. Warum also in den Urlaub fahren?

Der Kartenvorverkauf für alle Veranstaltungen des Kultursommers startet ab Mitte Mai 2011, das gesamte Programm und alle Informationen dazu können dann im Internet unter www.hannover.de oder www.stiftung-kulturregion.de abgerufen werden.

[PM Stiftung Kulturregion Hannover, 16.03.2011]

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
30 Jahre 'Musik in St. Augustinus' - Alles zum Jubiläumsprogramm 2018
Kantorengottesdienst und Orgelmusik in St. Augustinus
Söök. Hannover wird durchsucht
Die Ricklinger Plakatwand