Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

03.11.2010

Werbung

Jörg Sipos stellt im Ärztehaus Hannover aus

Ausstellung Termine

Ärztekammer Niedersachsen Kunst im Ärztehaus Hannover: Gemälde, Gouachen, Aquarelle, Zeichnungen 1962 – 2010
„Die Bedrückung des Menschen in diesem Leben geht als Spannung in diese hellen Bilder ein, die tatsächlich aus einer Sorge entstanden und Ausdruck einer Hoffnung sind.“ Sachkundig harakterisierte MHH-Professor Dr. med. Gunter Hofer anlässlich einer Ausstellungseröffnung 1980 die seinerzeit gezeigten Arbeiten von Jörg Sipos.
Gut dreißig Jahre später ist jetzt im Ärztehaus Hannover in den Monaten November und Dezember eine Werkschau – Gemälde, Gouachen, Aquarelle und Zeichnungen aus der Zeit von 1962 bis 2010 – des 1940 in Dresden geborenen Künstlers zu sehen.

Sipos, 1959 – 1964 vom Vater Zoltan, Absolvent der Akademie für graphische Künste und Buckdruck in Leipzig, unterrichtet und 1960 Teilnehmer der Sommerakademie Salzburg bei Oskar Kokoschka, ist freilich vielen auch in einer anderen Profession bekannt: 1967 schloss er sein Medizinstudium mit der Promotion an der Ludwig-Maximilians-Universität in München ab und wechselte als Arzt an die junge Medizinische Hochschule Hannover. 1976 trat der Neurologe in das hannoversche Friederikenstift ein, wo er 1988 die Leitung der Neurologischen Klinik übernahm und 1993 Ärztlicher Direktor wurde.

Malen, so Sipos, ist ihm Erleben, Sinnieren und Reflektieren. So malt Jörg Sipos „die Räume als Durchblicke und Ausblicke und daneben den Raum als Aufenthalt unseres Alltags und wie sich dieser Raum ständig abändert, wie unsere Stimmung ihn umbildet und wie sich in ihm Dimensionen entdecken,
die wir längst vergessen haben“ (G. Hofer).

Die Kunstausstellung im Ärztehaus Hannover (Berliner Allee 20) ist von Donnerstag, dem 4. November 2010, bis zum 22. Dezember 2010 geöffnet.

Die Vernissage zur Ausstellung findet am Donnerstag, 4. November 2010 um 19 Uhr im Vortragssaal des Ärztehauses Hannover (Berliner Allee 20) statt.

Dr. med. Cornelia Goesmann, die Vorsitzende der Bezirksstelle Hannover der Ärztekammer Niedersachsen, wird die Ausstellung eröffnen.
Michael Stoeber wird in das Werk des Künstlers einführen.
Das musikalische Rahmenprogramm bestreitet Madis Vilgats (Tuba).

Die Kunstausstellungen im Ärztehaus Hannover können täglich Montag bis Donnerstag von 9 bis 17 Uhr und Freitag von 9 bis 15 Uhr besucht werden. Der Eintritt ist kostenlos.

Weitere Informationen unter www.aekn.de.

[PM Ärztekammer Niedersachsen, 03.11.2010, Raimund Dehmlow]

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
Orgelkonzert mit Prof. Alexander Fiseisky aus Moskau/Russland am 6. Oktober 2019
Such mich in Hannover!
Der Ricklinger Deich

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close