31.08.2010

Werbung

SCHUPPEN 68 live

Ausstellung Bühne Termine

Schuppen 68 Am Samstag, 04.09., beim Hoffest im Schauspielhaus und am Sonntag, 05.09.2010 beim Zinnober Volkskunstlauf

Hoffest im Schauspielhaus: 04.09.2010, Hannover, Künstlerhaus, Sophienstr. 2, ab 15 Uhr

Die Theater-Spielzeit 2010/11 beginnt. Sie wird auch in diesem Jahr wieder mit einem gemeinsamen Hoffest am 04. September 2010 von Künstler- und Schauspielhaus zwischen Prinzen-, Sophien- und Theaterstraße feierlich eingeläutet. Mit dabei: der SCHUPPEN 68 mit den KunstHausierern.

Hermann Sievers vom SCHUPPEN 68 erfreut: „Wir haben die Einladung des Schauspielhauses gerne angenommen mit unserem „KunstHausierer“ am jährlichen Hoffest teilzunehmen. Ein Motto des Festes ist ja: „Saufen gegen Rezession“. Dafür sind wir als rezessionsgeschädigte Kunsthausierer mit unserem Motto: „Freibier und Erbsensuppe für alle“ nun wirklich Experten“.

KunstHausierer
Die KunstHausierer gut im Bilde (bei Solidaritätstafel Caritas und Diakonie am 21.08 in Hannover)

Hermann Sievers und Klaus-Dieter Gleitze vom SCHUPPEN 68 werden am 04.09 als „KunstHausierer“ mit einem Bauchladen über das Hoffest ziehen und Kunst feilbieten. Das werden sowohl eigene Produktionen sein wie auch Kunstwerke von anderen Künstler/innen aus der Region, überwiegend Absolvent/innen des ehemaligen Fachbereichs Bildende Kunst der FH Hannover. Diese Aktion setzt Krise, Kulturproduktion und Öffentlichkeit zueinander in ein Verhältnis: Wie gehen wir mit den aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen um? Was ist uns Kultur wert? Für kulturgesättigte Bürger gibt es Sonderangebote aus unserem Witzeverleih, bei dem sie gebrauchte Witze günstig für unsere Dritte-Welt-Sammlung „Witz für die Welt“ abgeben oder sich selbst welche ausleihen können. Außerdem gibt es zahlreiche wertvolle Preise zu gewinnen beim SCHUPPEN 68 Kulturquiz „Wer hat den Käse zum Bahnhof gerollt?“

KunstHausierer
SCHUPPEN 68: KunstHausierer

Zinnober Volkskunstlauf: 05.09.2010, Zinnober, Medienhaus am Schwarzen Bären, beim „Kunstbüro“, ab 13.15 Uhr

Alle Jahre wieder tritt beim Zinnober Volkskunstlauf der “Performance Papst Klaus-Dieter Gleitze vom SCHUPPEN 68“ (Zitat Veranstaltungsflyer) auf.

Wieder – zum 168. Mal – beim „Kunstbüro“, diesmal im Medienhaus am Schwarzen Bären. Natürlich gemeinsam mit dem Satire Gott Hermann Sievers.

Performance Papst Gleitze postuliert: „Hallelujah. Wir fahren das volle Programm „Das Beste aus 42 Jahren SCHUPPEN 68“: in unserer Gameshow „Schlag den SCHUPPEN“ können Publikumskandidaten mit Kronkorkenfrisbee und Komasaufen gegen uns antreten, außerdem gibt es wundervolle Stadtteil- Beleidungen in Hexameter Form, damit der Pöbel auch mal was lernt. Schließlich haben wir einen Bildungsauftrag, Gottverdammich. Prost.“

Satire Gott Sievers seufzt: “Mir ist das entsetzlich peinlich, was Gleitze da von sich gibt. Er hat wahrscheinlich wieder in zu kurzer Zeit zu wenig von unserem Sponsorenbier Herrenhäuser getrunken. Ich verspreche allen, die trotzdem kommen, ein unterhaltsames Satirepotpourri mit viel Grund zum Schmunzeln. Es wird einen Lesungsteil, einen Improvisationsteil und selbstverständlich unser beliebtes Quiz geben, bei dem alle Zuschauerinnen wertvolle Nieten gewinnen können. Wenn alle Stricke reißen – und wir haben welche vorrätig, allein um den Performance Papst zu bändigen – gibt es für ausgewählte Besucherinnen Freibier und Erbsensuppe. Das Programm dauert ca. 30 Minuten, mit Zugaben 4 Stunden.“

Gleitze und Sievers unterstreichen: „So unterschiedlich unsere beiden Aktionen auch sein mögen: ein gemeinsames Ziel ist, auf prekäre Tendenzen im aktuellen Kulturbetrieb aufmerksam zu machen. Freie Künstler sind oft schon in prekären Erwerbs- und Lebenssituationen. Und: als Folge der dramatischen Situation der öffentlichen Haushalte wird sich die kulturelle Landschaft in unserer Gesellschaft zukünftig nachhaltig negativ verändern, wenn nicht gegengesteuert wird. Bei aller Ernsthaftigkeit: Satire, Scherz und Freibier und Erbsensuppe werden aber garantiert auch nicht zu kurz kommen!“

Der SCHUPPEN 68 ist im Namen der Aufklärung unterwegs.

Pressemitteilung 18.08.2010, SCHUPPEN 68

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
30 Jahre 'Musik in St. Augustinus' - Alles zum Jubiläumsprogramm 2018
Kantorengottesdienst und Orgelmusik in St. Augustinus
Söök. Hannover wird durchsucht
Die Ricklinger Plakatwand