Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

08.06.2010

Werbung

60 Jahre Knabenchor Hannover

Musik Termine

Knabenchor Hannover Junge Stimmen für alte Musik
Hannover. Im hannoverschen und niedersächsischen Musikleben ist der KNABENCHOR HANNOVER eine feste Größe. Aber auch über Niedersachsens Landesgrenzen hinaus hat sich der Chor einen hervorragenden Ruf erworben und die Fachpresse zählt ihn zu den bedeutendsten Knabenchören Europas. In diesem Jahr blickt der KNABENCHOR HANNOVER auf sein 60jähriges Bestehen zurück und würdigt dies mit zahlreichen Konzerten, herausragendem Konzertprogrammen sowie mit einer Konzertreise in die Volksrepublik China (Abschlusskonzert am 09.07. im Deutschen Pavillon im Rahmen der Niedersachsentage).

60 Jahre KNABENCHOR HANNOVER – in dieser Zeit haben mehr als 2000 Jungen und junge Männer die Singschule des Knabenchores durchlaufen und so eine fundierte musikalische Ausbildung erhalten. Mehr als 80 Konzertreisen hat der Knabenchor in den vergangenen sechs Jahrzehnten unternommen und dabei über 45 Länder in der ganzen Welt bereist (darunter fast alle Länder Europas sowie u. a. Israel, Japan, Russland, Süd- und Mittelamerika, die USA und nach Südafrika). Über 60 CD- und Schallplatteneinspielungen dokumentieren die musikalische Arbeit des Ensembles. Preise und Auszeichnungen, wie den 1. Preis beim Deutschen Chorwettbewerb, den Niedersachsenpreis für Kultur, den Deutschen Schallplattenpreis und den französischen Kritikerpreis Diapason d’Or belegen die herausragende künstlerische Qualität dieses Spitzenchores.

Seit 2002 liegt die Leitung des Chores in den Händen von Jörg Breiding. Dass auch unter dem Nachfolger von Heinz Henning die musikalische Ausbildung auf hohem künstlerischen Niveau weitergeführt wird, belegt nicht zuletzt die Auszeichnungen mit dem ECHO Klassik im Jahr 2006 für die CD „Verleih uns Frieden“ mit Werken von Andreas Hammerschmidt.

Die Anfänge des KNABENCHOR HANNOVER liegen im Jahr 1950, als der damals 23-jährige Musikstudent Heinz Hennig mit einer Zeitungsannonce kurz und bündig für die Aufnahmeprüfung in einen Knabenchor wirbt, den es bis dato gar nicht gibt. Der Versuch glückt. Auf Anhieb kann Heinz Hennig eine respektable Gruppe befähigter Sänger für seine Vision gewinnen. Die Erstbesetzung des KNABENCHOR HANNOVER steht. Damit wird gleichzeitig eine alte hannoversche Chortradition fortgesetzt, die bis ins 13. Jahrhundert zurückreicht. Nach der Reformation übernahmen die Schüler der Lateinschule diesen Dienst. Im 19. Jahrhundert gründete König Georg V. den „Königlich Hof- und Schlosskirchenchor“ und setzte damit diese Tradition fort.

Weitere heute sehr renommierte Ensembles verdanken ihr Entstehen Hennigs musikalischem Pioniergeist – allen voran der Mädchenchor Hannover und das Niedersächsische Jugendsinfonieorchester, die ebenfalls zu Beginn der 1950er Jahre von ihm gegründet wurden.

Musikalische Größen wie John Eliot Gardiner, Gustav Leonhardt, Ton Koopman, Christoph Eschenbach und Kent Nagano haben mit dem Chor zusammengearbeitet, ebenso bedeutende Orchester wie das London und das Amsterdam Baroque Orchestra, die Akademie für Alte Musik Berlin, das NDR Sinfonieorchester, die NDR Radiophilharmonie, die Nürnberger Sinfoniker sowie zahlreiche deutsche Rundfunkorchester. Regelmäßig werdender Chor oder Knabensolisten vom NDR für die Mitwirkung bei großen Konzertprojekten (Mahler, Strawinsky u. a.) verpflichtet.

Hinzu kommen regelmäßig CD-Einspielungen und Rundfunkaufnahmen, ebenso wie Gastauftritte in der Niedersächsischen Staatsoper Hannover, z. B. mit dem Knabenterzett in Mozarts „Zauberflöte“. Außerdem ist der Chor immer wieder bei bedeutenden Festivals wie z. B. dem Bachfest Leipzig, dem Schleswig-Holstein Musik Festival, dem MDR Musiksommer, der Greifswalder Bachwoche, den Dresdner Musikfestspielen und den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern zu Gast.

Im Jahr seines 60jährigen Bestehens zählt die Konzertreise nach China für den Chor zu einem der Höhepunkte des Festjahres, das mit drei Aufführungen von Claudio Monteverdis Marienvesper in Hannover, Essen (veranstaltet von der Philharmonie Essen) und Hildesheim im Mai 2010 begonnen hat. Am 12.09. lädt der Knabenchor dann zu KNABENCHOR & FRIENDS in das NDR-Landesfunkhaus ein. Als Gäste haben die A-Cappella-Bands Basta, Vocaldente und Hannover Harmonists zugesagt und präsentieren sich gemeinsam mit dem Knabenchor gleich in zwei Konzerten an einem Tag. Die Einnahmen fließen in die STIFTUNG KNABENCHOR HANNOVER, die sich die langfristige finanzielle Absicherung der Chor- und Singschule zur Aufgabe gemacht hat. Zu den hannoverschen Weihnachtskonzerten im Dezember steht Johann Sebastian Bachs Magnificat und Antonio Vivaldis Gloria auf dem Programm. Mit diesen Werken geht es kurz vor Weihnachten dann zum Gastspiel in die Nürnberger Meistersingerhalle.

Knabenchor Hannover

Bereits Ende Mai erklang:

Claudio Monteverdi: MARIENVESPER

Himlische Cantorey | Choralschola Vox Werdensis | KNABENCHOR HANNOVER | Concerto Palatino | Musica Alta Ripa | Leitung: Jörg Breiding

22.05. in Hannover, Marktkirche / 23.05. in Essen-Werden, St. Ludgerus (Veranstalter: Philharmonie Essen im Rahmen von Kulturhauptstadt Ruhr.2010) / 24.05. in Hildesheim, St. Michaelis (im Rahmen des Jubiläumsjahres „1000 Jahre Michaeliskirche“)

Weitere Reisen, Projekte und Konzerte folgen:

Konzertreise nach China

25.06.-10.07.

Beijing, Wuhan, Dongguan, Guangzhou, Shenzhen, Shanghai/Expo Deutscher Pavillon

Die Konzertreise wird von der Klosterkammer Hannover, dem Goethe-Institut und dem Land Niedersachsen finanziell gefördert.
Weitere Informationen zum Abschlusskonzert am 09.07. im Deutschen Pavillon im Rahmen der Niedersachsentage

Festgottesdienst 60 Jahre KNABENCHOR HANNOVER

29.08. Hannover, Marktkirche

Vorklasse, Nachwuchschor, Konzertchor

KNABENCHOR & FRIENDS – A CAPPELLA

12.09., 11.30 und 17.00 Uhr im NDR-Landesfunkhaus Hannover

Mit Basta, den Hannover Harmonists, Vocaldente und dem KNABENCHOR HANNOVER | Moderation: Roger Cericius – Präsentiert von Lotto Niedersachsen

BACH – MAGNIFICAT

Weihnachtskonzerte des KNABENCHOR HANNOVER

09./10./11.12., 20 Uhr, Hannover, Marktkirche

Veronika Winter (Sopran), Sophie Harmsen (Alt), Manuel König (Tenor), Peter Kooij (Bass)

KNABENCHOR HANNOVER | Barockorchester L’Arco | Leitung: Jörg Breiding

BACH – MAGNIFICAT

18.12., 20 Uhr / 19.12. 11.30 und 16.00 Uhr, Nürnberg/Meistersingerhalle

Antonia Bourvé (Sopran), Sophie Harmsen (Alt), Manuel König (Tenor), Michael Jäckel (Bass)

KNABENCHOR HANNOVER | Nürnberger Symphoniker | Leitung: Jörg Breiding

Knabenchor Hannover reist nach CHINA

Konzertreise vom 25.06.-10.07.2010/Auftritte im Deutschen Pavillon der EXPO in Shanghai

Hannover. Vom 25.06.-10.07.2010 geht es für den KNABENCHOR HANNOVER auf Konzertreise in die Volksrepublik China. Auf dem Reiseplan stehen 7 Konzerte in 6 Städten sowie Auftritte am 09.07. im Deutschen Pavillon auf der Expo in Shanghai im Rahmen der Niedersachsentage. Hinzu kommen kleinere Kurzauftritte und Begegnungen mit chinesischen Kinder- und Jugendchören.

Die Konzertreise wird von der Klosterkammer Hannover, dem Goethe-Institut und dem Land Niedersachsen finanziell gefördert.

In China wird sich der Knabenchor mit einem geistlich-weltlichen A-Cappella-Programm dem chinesischen Publikum präsentieren. In den chinesischen Konzertsälen mit teilweise bis zu 2000 Sitzplätzen erklingen Werke von Johann Sebastian Bach, Antonio Vivaldi, Felix Mendelssohn Bartholdy, Madrigale, Volkslieder in traditionellen und populären Arrangements Außerdem hat der Chor extra für diese Reise zwei chinesische Lieder arrangiert und einstudiert. Auf der Reise sind 36 Jungen im Alter von 11-14 Jahren, 17 Männer sowie eine siebenköpfige Leitungsgruppe dabei.

Konzertdaten:

  • 27.06. Beijing – „National Grand Theatre“
  • 30.06. Wuhan/Provinz Hubei – „Hubei-Musiksaal“
  • 02.07. Heshan, Ort: NN
  • 03.07. Dongguan – “Dongguan Yulan Theatre”
  • 04.07. Guangzhou (Kanton) – „Xinghai Concert Hall“
  • 06.07. Shenzhen – „Shenzhen Concert Hall“
  • 07.07. Shenzhen – „Shenzhen Concert Hall“
  • 09.07. Shanghai/Expo, Deutscher Pavillon im Rahmen der Niedersachsentage

Im Jahr seines 60jährigen Bestehens zählt diese Reise für den Chor zu einem der Höhepunkte des Festjahres, das mit drei Aufführungen von Claudio Monteverdis Marienvesper in Hannover, Essen (veranstaltet von der Philharmonie Essen) und Hildesheim im Mai 2010 begonnen hat. Am 12.09. lädt der Knabenchor dann zu KNABENCHOR & FRIENDS in das NDR-Landesfunkhaus ein. Als Gäste haben die A-Cappella-Bands Basta, Vocaldente und Hannover Harmonists zugesagt und präsentieren sich gemeinsam mit dem Knabenchor gleich in zwei Konzerten an einem Tag. Die Einnahmen fließen in die STIFTUNG KNABENCHOR HANNOVER, die sich die langfristige finanzielle Absicherung der Chor- und Singschule zur Aufgabe gemacht hat.

Zu den hannoverschen Weihnachtskonzerten im Dezember steht Johann Sebastian Bachs Magnificat und Antonio Vivaldis Gloria auf dem Programm. Mit diesen Werken geht es kurz vor Weihnachten dann zum Gastspiel in die Nürnberger Meistersingerhalle.

[PM Knabenchor Hannover e. V., 08.06.2010, Anne Constanze Wolters]

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
Region Hannover wird durchsucht
Die Ricklinger Plakatwand

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close