Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

26.10.2009

Werbung

Kreativ und einzigartig

Ausstellung Termine

Arbeitsgruppe Kunst-Handwerk-Design Hannover2. Jahresausstellung der Arbeitsgruppe Kunst-Handwerk-Design Hannover
Hannover, 26. Oktober 2009 – Pünktlich zur Vorweihnachtszeit, am Wochenende des 21. und 22. November 2009 von jeweils 11 bis 18 Uhr können Kunst-Interessierte wieder allerlei Schönes und Originelles entdecken und erwerben: bei der zweiten Jahresausstellung der Arbeitsgruppe Kunst-Handwerk-Design Hannover (AKH) im Künstlerhaus.
Präsentiert werden zeitgenössische Unikate und Kleinserien aus den Bereichen Schmuck, Textil, Keramik, Holz, Metall und Papier von hoher handwerklicher Qualität. Namhafte Gäste wie der Form-Keramiker Frank Schillo sowie die Jazz-Band „Blue Moon“ ergänzen das vielfältige Programm. Der Eintritt kostet 3 Euro. Die Hälfte davon kommt dem gemeinnützigen Projekt „Kindertafel“ zugute.

2. Jahresausstellung der Arbeitsgruppe Kunst-Handwerk-Design Hannover

„Eine Verbindung von Inspiration, guter Form und hoher Qualität aus einer Hand, das steckt hinter der Arbeitsgruppe Kunst-Handwerk-Design Hannover“ erklärt Urte Hauck, Vorsitzende der AKH. Die Gemeinschaft von professionell arbeitenden Kunsthandwerkern und Designern aus der Region Hannover und dem Land Niedersachsen hat es sich zur Aufgabe gemacht, kreative Kräfte zusammen zu führen, um gemeinsam die Bedeutung des Kunsthandwerks dem Publikum näher zu bringen. Besonderes Highlight ist dabei die gemeinsame Jahresausstellung, welche nach dem erfolgreichen Start im Jahr 2008 dieses Jahr erneut in den herrschaftlichen Räumen des Künstlerhauses in Hannover stattfindet.

Vielfalt für einen guten Zweck

Am Wochenende des 21. und 22. November 2009, laden insgesamt 22 Künstler der AKH zur Jahresausstellung ein und stellen Besuchern ihre aktuellen Kollektionen aus den Bereichen Schmuck, Textil, Keramik, Holz, Metall und Papier vor. Als Gast-Aussteller sind dieses Jahr folgende Künstler mit dabei: der renommierte Form-Keramiker Frank Schillo, die Textil- und Taschengestalterin Martina Finkenstein sowie die Keramikerin Sabine Kratzer. Musikalisch begleitet wird die abwechslungsreiche Ausstellung von der Jazz-Band „Blue Moon“. Das Eintrittsgeld von 3 Euro wird zur Hälfte an das Projekt „Kindertafel“ der Hannöverschen Tafel e.V. gestiftet, welches mit Lebensmittelspenden bedürftige Kinder und Jugendliche unterstützt.

2. Jahresausstellung der Arbeitsgruppe Kunst-Handwerk-Design Hannover

Individuelle Werke mit „Persönlichkeit“

In guter alter Tradition stellen die Künstler der AKH ihre Werke als Unikate und in Kleinserien in den eigenen Werkstätten und Ateliers her. Das Ergebnis sind Produkte mit einer „Persönlichkeit”, einer sinnlich erfahrbaren Präsenz, die eine Kommunikation zwischen Kunsthandwerker und Käufer herstellen und dadurch einen ganz eigenen Wert vermitteln. Ein Wert, der in Zeiten der Massenproduktion immer mehr verlorengeht.

Wer also ein individuelles und stilvolles Weihnachtsgeschenk sucht, und erfahren will, wer hinter den Kunstwerken steckt, ist bei der Jahresausstellung der AKH richtig.

2. Jahresausstellung der Arbeitsgruppe Kunst-Handwerk-Design Hannover

Jahresausstellung 2009 der Arbeitsgruppe Kunst-Handwerk-Design Hannover e.V.
Datum: 21.-22. November 2009
Uhrzeit: 11-18 Uhr
Ort: Künstlerhaus, Sophienstraße 2, 30159 Hannover
Eintritt: 3 € (Die Hälfte kommt dem Projekt „Kindertafel“ der Hannöverschen Tafel e.V. zugute)

Aussteller Jahresausstellung 2009

Marlies Adam-Hennecke, Keramikerin, Hemmingen:
„Ich fertige Gefäßkeramik aus Steinzeug und Porzellan, mit Engoben und Feldspatglasuren, die im Gasofen bei 1260° C gebrannt werden.“

Jutta Arndt, Goldschmiedin, Diplom Designerin, Hannover
„Ich gestalte Schmuck und Gerät in Silber, Gold und Edelsteinen.“

Peter Asendorf
Metallgestaltung – Kunstschmiede, Wedemark / Brelingen
„Der Dialog zwischen Funktion und Ästhetik, Macher und Konsument, materialgerecht und zeitgemäß, das sind die Dinge, die meine Entwürfe prägen.“

Sylvia Bünzel, Textildesignerin, Grethem
„Meine Werkstattschwerpunkte sind Schals aus Wolle Seide und Kaschmir, leichte Plaids aus Mohair, Alpaka und Wolle, Tischläufer aus Leinen, Baumwolle und Papiergarn. Beim Entwurf spielen Farbe und Material eine zentrale Rolle. Oberflächenstrukturen und der Gegensatz von glatten, glänzenden und matten Garnen üben immer wieder aufs Neue ihren Reiz aus.“

Martina Finkenstein, Textildesignerin, Hannover
„Ich lebe und arbeite seit über 20 Jahren in Hannover. Im eigenen Atelier fertige ich hochwertige Taschen Schals und Kissen als Unikate und in Kleinserien.“

Hergen Garrelts, Tischlerei + Designbüro, Bad Zwischenahn
„Meine Arbeiten entstehen aus massiven Hölzern in Kombination mit anderem ursprünglichen Material wie Glas, Metall und Stein. Jeder Entwurf wird zielgerichtet für den Kunden und sein Wohnumfeld erarbeitet.“

Maren Giloy, Diplom Designerin, Idar–Oberstein
„der
rote faden
in meinen arbeiten
ist das
ironische spiel
mit
tradierten sichtweisen
die
aufgabe
meiner arbeiten
ist
es,
ein
lächeln
herbeizuzaubern“

Anne-Susanne Gueler, Diplom Textildesignerin, Hannover-Döhren
„Von der Musterung über den Schnitt, die Colorierung und die eigentliche Herstellung entstehen alle Strickunikate in meiner Werkstatt. Die Produkte zeichnen sich durch einen hohen Tragkomfort, stilistische Konsequenz und die Liebe zum Material Merinowolle aus. Neben Unikaten und Kleinserien sind auch Sonderanfertigungen möglich.“

Urte Hauck, Goldschmiedin, Diplom Metalldesignerin, Hemmingen
„Die Kunst besteht darin, sie in Wert zu setzen. Nicht einem Trend entsprechend, sondern einem persönlichen Empfinden. Den assoziativen Eigenschaften von Farben steht die Vielfalt ihrer natürlichen Ausprägung gleichberechtigt gegenüber.“

Dora Hermann, Weberin, Wennigsen-Bredenbeck
„Ich fertige Stoffe für den Wohn- und Bekleidungsbereich. Zurzeit insbesondere Bildteppiche für den kirchlichen Raum: Kirchenbehänge in Gobelintechnik und Unikatschals in Kaschmir und Seide. Die Garne sind mit unterschiedlichen Effekten eingefärbt und in leichter weich fallender Qualität gewebt.“

Kristiina Karinen, Diplom Textildesignerin, Celle
„Bei der Gestaltung meiner Objekte wird die Struktur der Oberfläche zum Hauptmerkmal. Mit der intensiven Auseinandersetzung und Experimenten der Maschentechnik als textile Ausdrucksform gehe ich bis an die Grenze maschineller Machbarkeit, um eine Synthese aus Material und Technik zu erzielen.“

Katharina König Wieland, Goldschmiedin, Hannover

Sabine Kratzer, Keramikerin, Scholen (an der B61)
„Gemeinsam mit der Buchbindermeisterin Sabine Rasper habe ich 1997 den Atelierhof Scholen 53 gegründet. Dort fertige ich Porzellan, Keramik aus dem Holzofen, Gartenkeramik und Mosaike und gebe regelmäßig Keramik-Kurse für Interessierte.“

Ulrike Krieger-Klausen, Goldschmiedemeisterin, Peine
„Gestalten für die Sinne ist mein Anliegen. Edelmetall als Material, in das die Schönheit der natürlichen Formen und Strukturen einfließt, spricht ein besonderes Feingefühl an. Die Arbeiten zeichnen sich aus durch Design, Qualität und einfache Handhabung. Der Umgang mit ihnen wird zur täglichen Freude.“

Torsten Lehmann, Goldschmied, Hannover
„In meinem Atelier entstehen Schmuckunikate, die oft einen Edelstein oder ein Fundstück als zentrales Element beherbergen. Eine Form und Geste zu gestalten und sie mit der Funktion des Schmuckstückes zu verbinden, wird zum Thema.“

Sigrid Matejat-Kasprzyk, Diplom Designerin, Erkenrode
„Ich entwerfe und fertige zeitlose, individuelle, handgewebte Kleidung, Unikate und Kleinserien, Raumteiler und Wandgestaltung unter ausschließlicher Verwendung von Naturmaterialien.“

Heike Meiners, Goldschmiedin, Diplom Designerin, Hannover
„Mich faszinieren natürliche sowie künstliche Konstruktionen und Strukturen. Die Anregungen, die ich aus der Umwelt bekomme, werden umgesetzt in konstruktive Formen. Linien und Reihen als Gestaltungselement finden sich häufig in meinen Arbeiten.“

Iris Meinhard, Drechslermeisterin, Hannover
„Ich verarbeite Naturmaterialien wie Holz, Bambus, Nüsse, Fruchthüllen. Gewachsene Werkstoffe haben ihren individuellen Charakter. So zu arbeiten, dass dieser erkennbar bleibt, ist das Ziel. Die Objekte/Exponate bekommen durch die qualitative Ver- bzw. Bearbeitung Langlebigkeit – die Bindung zwischen Mensch und Gegenstand wird möglich.“

Frank Schillo, Diplom Keramiker, Rheinbach
„Einige meiner keramischen Stücke entstehen auf der Töpferscheibe, aber die meisten Arbeiten werden frei aufgebaut. Thematisch beschäftige ich mich mit dem Übergang vom Gefäß zum Objekt. In letzter Zeit entstehen mehr und mehr freie Objekte, die auch für draußen geeignet sind.“

Martina Schrader, Diplom Textildesignerin, Hannover
„Mein Schwerpunkt liegt im Strickdesign. Mit den Komponenten Form, Farbe und Struktur erstelle ich immer wieder spannende Accessoires oder Kleidungsstücke.“

Thomas Steinle, Buchbinder/Restaurator, Neustadt
„Ich entwerfe und fertige Leder- und Papierarbeiten in zeitgemäßem Design. Das Sammeln von jahrhundertealten Techniken in Verbindung mit verschiedensten kulturellen Einflüssen und die Übertragung davon in eine innovative Gestaltung prägen meine Arbeiten.“

Artemis Zafrana, Diplom Metalldesignerin, Litochoro, GR
„In Istanbul geboren, in Griechenland aufgewachsen und in Deutschland studiert – dabei habe ich sehr konträre aber auch sich ergänzende Kulturen erlebt. Das Spannungsfeld zwischen Orient und Okzident inspiriert mich immer wieder aufs Neue für mein Schaffen.“

[PM Arbeitsgruppe Kunst-Handwerk-Design Hannover e.V., 26. Oktober 2009, biallas – communication & consulting GmbH]

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
Faszination Improvisation - Musik in St. Augustinus
Frühjahrskonzert des Orchester Lyra Hannover
Such mich in Hannover!
Ihre Nachrichten im Netzwerk Fidele Dörp

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close