Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

19.10.2009

Werbung

KulturLabor: europe unlimited

Bühne Kreativ Termine

Do > 22.10.2009 > 20 Uhr > Theater & Kunst > Präsentation mit Aftershowlounge
Neugierig auf kreative Experimente? Lust auf Auseinandersetzungen rund um das Thema Europa? Dann auf zur Abschlusspräsentation der elftägigen europäischen Jugendbegegnung „europe unlimited“, in der junge Menschen aus Kroatien, Serbien, Polen und Deutschland mittels Kunst im öffentlichen Raum und Theater ihre Ideen und Utopien zu Europa umsetzen.

Wo und wann? Am Donnerstag den 22. Oktober um 20Uhr im Kulturzentrum Pavillon. Der Eintritt zur Vorstellung ist frei. Im Anschluss an die Präsentation gibt es eine gemütliche Aftershowlounge für die Gäste des Abends und die Teilnehmer und Teilnehmerinnen des KulturLabors.

Was ist das Kulturlabor europe unlimited?

Wir haben 19 junge Menschen zwischen 18 und 25 aus Kroatien, Serbien, Polen und Deutschland für 11 Tage nach Hannover eingeladen, um ihre Ideen zum Thema „europe unlimited“ sowie Fragen nach europäischen Identitäten bzw. einer kreativen Gestaltung des Konstrukts Europa in zwei Workshops künstlerisch umzusetzen.

Im Workshop Theater werden anstatt der Verwendung einer fertigen dramatischen Vorlage anhand von Improvisationen, Bewegungsarbeit und mit Methoden des biografischen Arbeitsansatzes Szenen erarbeitet. Im zweiten Workshop stehen diverse kreative Methoden wie Aktionskunst, Performance Art, Street Art und konzeptuelle Ansätze zur Verfügung, um themenbezogen Kunst im Öffentlichen Raum zu erstellen. Hier soll sowohl die Wahl der kreativen Herangehensweisen als auch die Auswahl der Orte, an denen die Kunst entsteht, in den gemeinsamen Prozess einfließen.

Die Workshops werden von Elisa Priester und Markus Gustav Brinkmann angeleitet
Die Projektleitung liegt bei Mariam Soufi Siavash

KulturLabor: europe unlimited
[Ricklinger Plakatwand]

[PM Pavillon – Kultur- und Kommunikationszentrum Bürgerinitiative Raschplatz e.V., 19. Oktober 2009, Melanie Micudaj]

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
Onlinedurchsuchung
Die Ricklinger Plakatwand

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close