Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

06.05.2009

Werbung

TRAUM-ALB-TRAUM

Bühne Musik

Theaterpädagogisches Zentrum Hannover 7. Theaterfestival für Schul-, Jugend- und Amateurtheatergruppen
6. – 9. Mai 2009, Beginn jeweils 19.30 Uhr, Klecks-Theater Hannover e.V. im Alten Magazin, Kestnerstr. 18, 30159 Hannover

Träumen und Vergessen, Erwachen und Erinnern – 16 Schul-, Jugend- und Amateurtheatergruppen aus fünf niedersächsischen Städten haben sehr unterschiedliche Produktionen zum Thema des diesjährigen Theaterfestivals TRAUM-ALB-TRAUM entwickelt: musikalische Träume zu filmischen Wolkenbildern oder Motive des ganz persönlichen Horrors – das ganze Spektrum vom Wunschtraum, Tagtraum, Schlafwandeln bis zum Albtraum. Einige Stücke orientieren sich an literarischen Vorlagen wie zum Beispiel „Shakespeare Wahnsinn“ oder „Splitternacht“ oder aber sind szenische Collagen aus Motiven, die jeder aus seinen Träumen kennt: Fliegen, Fallen, Türen, die sich schließen und niemals mehr öffnen…

TRAUM-ALB-TRAUM ist ein Theaterfestival, an dem sich Theatergruppen aus Bad Pyrmont, Hameln, Hildesheim, Springe und Hannover beteiligen und ist somit ein landesweites Ereignis. Insgesamt machen ca. 200 Jugendliche und Erwachsene mit aus der Universität Hildesheim, der Musikschule Hannover, dem Otto-Hahn-Gymnasium aus Springe, dem Gymnasium Schillerschule aus Hannover, der IGS Mühlenberg, dem Theater AllesMöglich, der Bismarckschule aus Hannover, der Leibniz Universität Hannover, dem Humboldt-Gymnasium Bad Pyrmont, der Amateurtheatergruppe Hameln, der Robert-Bosch-Gesamtschule Hildesheim und dem Theaterpädagogischen Zentrum Hannover.

Zum ersten Mal wird in diesem Jahr auch eine Gruppe autistischer Jugendlicher innerhalb des Festivals auftreten: das Theater AllesMöglich, das auch beim 11. integrativen Theaterfestival KLATSCHMOHN im Juni 2009 sein Bewegungstheaterstück „Wut ist mein Monster – Schreien mein Tanz“ zeigen wird.

Das ausführliche Programm von TRAUM-ALB-TRAUM liegt vor und kann angefordert werden beim Theaterpädagogischen Zentrum, Mühlenberger Markt 1, D-30457 Hannover,
Tel.: 0511 – 16849551, Fax: 0511 – 16849567, Email
Internet: www.tpz-hannover.de

Die Veranstaltungen finden statt: Mittwoch 6. Mai – Samstag 9. Mai, jeweils 19.30 Uhr
Eintritt: 6€ (5€ ermäßigt) pro Abendblock mit bis zu vier Aufführungen
Ort: Altes Magazin/Klecks-Theater, Kestnerstr. 18, 30159 Hannover
Kartenvorbestellung: Klecks-Theater Hannover e.V. Tel.: 0511 – 816981, Fax: 0511 – 817092

Veranstalter: Theaterpädagogisches Zentrum, Mühlenberger Markt 1, D-30457 Hannover,
Tel.: 0511 – 16849551, Fax: 0511 – 16849567
Email
Organisation: Anja Neideck, Hans Zimmer

Gefördert wird TRAUM-ALB-TRAUM von der Landeshauptstadt Hannover und e-on Kraftwerke.

[PM Theaterpädagogisches Zentrum Hannover, 6. Mai 2009]

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
Faszination Improvisation - Musik in St. Augustinus
Söök. Hannover wird durchsucht
Schünemannplatz

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close