Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

22.05.2008

Werbung

Körper in Bewegung – Seelen in Aufruhr

Termine

Bildungsverein Eine Veranstaltung im Rahmen des Festivals der Philosophie – Samstag, 31. Mai 2008 – 15.00 Uhr
Vortrag von Andreas Hütig (M. A.)

Fußballstadien gehören zu den größten Emotionsmaschinerien unserer Zeit: Auf den Rängen wird gesungen, gelitten, gejubelt und geflucht, werden kollektive Emotionen geweckt und kanalisiert, finden Verbrüderungen ebenso statt wie Anfeindungen, werden Legenden gestiftet und Rituale praktiziert. Was aber ist es, das den gemeinen Fußballfan sprichwörtlich mit Leib und Seele gefangen nimmt?
Wodurch entsteht das angeblich klassenübergreifende Identitätsgefühl der gemeinsamen Unterstützung des geliebten Vereins und warum nimmt diese Form der räumlich und zeitlich begrenzten Ekstase einen so hohen Stellenwert in unserer gegenwärtigen Gesellschaft ein? Ersetzt die Fußballbegeisterung kultische Rituale und mythische Erlebnisse und rührt so an archaische Schichten der Seele, bildet sie einen notwendigen Freiraum der unkontrollierten Grenzüberschreitung neben der überdisziplinierten, seelenlosen Arbeitswelt, zeigt sie die verzweifelte Suche nach Berühmtheit und Unsterblichkeit unter den Bedingungen der Hypermedialisierung? Der Vortrag untersucht aus kulturphilosophischer Sicht die Dimensionen und Funktionen des Fan-Enthusiasmus und stellt heraus, dass neben dem Gemeinschaftserlebnis vor allem entscheidend ist, dass beim Fußball Körper in Bewegung beobachtet werden – die sowohl künstlerische wie kraftstrotzende leibliche Aktivität auf dem Platz versetzt die Seelen auf den Rängen oder vor den Bildschirmen in Aufruhr.

Veranstaltungsort: Presseraum der AWD-Arena
Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Bildungsverein Soziales Lernen und Kommunikation e.V.

[PM Bildungsverein Soziales Lernen und Kommunikation e.V., 22.05.2008]

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
Söök. Hannover wird durchsucht
Der Ricklinger Deich

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close