Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

05.11.2007

Werbung

Enteignet, zerstört, entschädigt

Ausstellung

Das Stadtarchiv Hannover, Am Bokemahle 14-16, zeigt vom 7. November bis zum 15. Dezember 2007 die Ausstellung “Enteignet, zerstört, entschädigt – Die Kunstsammlung Gustav Rüdenberg 1941-1956”.
Die Ausstellung erzählt die traurige Geschichte von zerstörten Bildern und von dem Kunstfreund, der sie nach Hannover gebracht hatte. Der jüdische Kaufmann Gustav Rüdenberg wurde 1941 enteignet und verlor 1942 im Ghetto von Riga sein Leben. Einige seiner wertvollsten Gemälde, darunter Werke von Lovis Corinth und Ferdinand Hodler, erwarb die Stadt Hannover im selben Jahr für das Kestner-Museum.
Schon ein Jahr später, im Oktober 1943, wurden die Bilder beim großen Luftangriff auf Hannover schwer beschädigt und galten als zerstört. 1956, nach langjährigem Rechtsstreit, erhielten die Erben Rüdenbergs eine Entschädigung. Seit Kriegsende lagern die Bilder im Landesmuseum; einige werden nun im Kontext von historischen Dokumenten erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Das Schicksal Gustav Rüdenbergs und seiner Sammlung steht exemplarisch für die vielen dramatischen Geschichten rund um die Kunst, die sich in diesen Jahren zutrugen.

Die Ausstellung wird morgen

Dienstag (6. November), um 19 Uhr im
Stadtarchiv Hannover, Am Bokemahle 14-16,

eröffnet. Hierzu sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Mehr Informationen zur Ausstellung gibt Dr. Cornelia Regin, stellvertretende Leiterin des Stadtarchivs, unter Telefon 168-44868.

Im Begleitprogramm der Ausstellung liest am

Dienstag (20. November) um 19 Uhr im
Stadtarchiv Hannover, Am Bokemahle 14-16,

Mitkuratorin Dr. Vanessa-Maria Voigt aus ihrem Buch “Kunsthändler und Sammler der Moderne. Die Sammlung Sprengel 1934 bis 1945”. Der Eintritt ist frei.

[PM LH Hannover, 05.11.2007]

Die Ausstellung und die Lesung sind Teil des Veranstaltungsprogramms 2007 der Arbeitsgemeinschaft 9. November ’38

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
30 Jahre 'Musik in St. Augustinus' - Alles zum Jubiläumsprogramm 2018
Onlinedurchsuchung
Schünemannplatz

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close