Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

30.10.2007

Musikschule Hannover bietet Fagottino- und Oboenunterricht an

Kreativ Musik

Was ist eigentlich ein “Fagottino”? Das ist der kleine Bruder des großen Fagotts, also des Musikinstrumentes, das im Musikstück “Peter und der Wolf” den Großvater spielt. Der Landesmusikrat stellt gegen Gebühr eine Anzahl Leihinstrumente zur Verfügung, so dass Kinder im Alter von zirka elf Jahren im Gruppenunterricht der Musikschule Hannover in der Elsa-Brändström-Schule in der Südstadt mit diesem kinderfreundlichen Instrument beginnen können. Thomas Siebert, der auch Oboenunterricht erteilt, steht gerne für weitere Informationen unter Telefon 9845581 zur Verfügung.
[PM LH Hannover, 30.10.2007]

Kunst im Ärztehaus Hannover: Farbgedanken

Ausstellung Termine

… auf den Fluren lass die Winde los…
Jutta Wittich-Gurkau stellt im Ärztehaus Hannover aus

Im November und Dezember 2007 stellt die Künstlerin Jutta Wittich-Gurkau aus Wedemark ihre jüngsten Werke im Ärztehaus Hannover aus.
Die gelernte Juristin, aus Kassel stammend, wird vorwiegend großformatige Acrylkompositionen präsentieren. Nach eigenem Bekunden will sie „nicht abbilden, sondern Unbewusstes fühlbar werden lassen“. Die Wurzeln ihres Schaffens sieht sie im
Expressionismus, in der „Freiheitsidee in der Kunst“. (weiterlesen)

29.10.2007

Der jiddische Dichter Lev Berinski liest aus seinen Werken

Buch Termine

Am 1. November 2007, um 19:30 Uhr, in der Buchhandlung an der Marktkirche.
Lev Berinski, geboren in Bessarabien ist ein Doppeltalent: Seine russischsprachige Lyrik und Dramatik wird in Moskau und Kiev auf den großen Bühnen gespielt, seine jiddischen Poeme und Gedichte zeigen, dass Jiddisch nicht nur die nostalgische Sprache des alten europäischen Judentums ist, sondern dass Jiddisch auch heute zu den Sprachen der modernen Literatur gehört.
Das Poem „Luftblumen“, aus dem der Dichter lesen wird, entstand bei einem Stipendienaufenthalt in der Villa Walberta in Bayern am Starnberger See und beschäftigt sich u. a. mit dem deutsch jüdischen Verhältnis heute.
Eine Veranstaltung der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, AG Hannover in Kooperation mit der Evangelischen Stadtakademie, der Eintritt kostet 5,00 €.
[PM Deutsch-Israelische Gesellschaft, AG Hannover , 29. Oktober 2007]

27.10.2007

Musikschule bietet ab November Perkussionskursus für Erwachsene an

Kreativ Musik

Die Musikschule der Landeshauptstadt Hannover bietet ab Mitte November einen Einsteigerkursus für Erwachsene mit Mallet- und Perkussionsinstrumenten an. Der Kursus findet donnerstags im Haupthaus der Musikschule, Hohenzollernstraße 39, statt. In sechs Unterrichtseinheiten lernen die TeilnehmerInnen spielerisch die verschiedenen Klangfarben der Instrumente kennen, wie zum Beispiel Xylofon, Vibrafon, Schellenreifen und Kongas. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Der Kursus kostet 30 Euro. Anmeldungen sind noch bis zum 9. November über das Service-Telefon der Musikschule unter 168-44137 möglich.
[PM LH Hannover, 26.10.2007]

Nach Rom zu Fuß

Buch Termine

Christian Jostmann liest in Stadtbibliothek Kleefeld aus seinem Buch “Nach Rom zu Fuß”
Am Dienstag (6. November) liest um 19 Uhr Christian Jostmann in der Stadtbibliothek Kleefeld, Rupsteinstraße 6/8, aus seinem Buch “Nach Rom zu Fuß – Geschichte einer Pilgerreise”. Christian Jostmann ist Historiker und schreibt als Autor unter anderem für die Süddeutsche Zeitung. (weiterlesen)

25.10.2007

Chopins Ballade für den Botschafter von Hannover

Musik Termine

Christian Zimmer konzertiert am Samstag bei Bechstein Hannover und bringt sein Programm in thematischen Bezug zur Stadt Hannover.
Am Samstag, 27. Oktober um 17 Uhr, konzertiert der Pianist Christian Zimmer im C. Bechstein Centrum Hannover in der Königstrasse 50 A.
Sein Programm dürfte Kenner der Klaviermusik wie Neulinge gleichermaßen begeistern: Christian Zimmer beginnt mit Johann Sebastians Bach Chromatischer Fantasie und Fuge BWV 903. (weiterlesen)

24.10.2007

Neue Bausteine im Musikland Niedersachsen

Musik

Kulturminister Stratmann stellt neue Musikförderung vor
HANNOVER. “Mehr Musik für Niedersachsen – Neue Bausteine für das Musikland Niedersachsen” unter dieser Überschrift hat Kulturminister Lutz Stratmann am Mittwoch (24.10.2007) neue Bausteine im Rahmen des Projektes “Musikland Niedersachsen” vorgestellt. “Ziel dieser neuen Bausteine ist es, weitere zukunftsorientierte Impulse im Musikland Niedersachsen zu setzen. Mit einigen der innovativen Projekte sind wir dabei bundesweit führend”, erklärte Stratmann. (weiterlesen)

theBackdoormen – a Tribute to theDoors aus Hannover-Linden

Musik Termine

26.10.07 in der Philharmonie und am 17.11.07 im Alten Bahnhof Anderten – Konzertbeginn jeweils um 21.00 Uhr
The Backdoormen, die geniale tribute band präsentiert die Musik einer der erfolgreichsten Rock-Bluesbands aller Zeiten… THE DOORS. Mit ihrem druck- und stimmungsvollen Live-Sound vermitteln sie jedem Publikum das Feeling und die Präsenz einer Doors Performance.
Für die vierköpfige Formation ist „covern eins zu eins“ ausgeschlossen. Vielmehr liegt ihr besonderer Reiz in der Improvisation indem sie Authentizität und eigene Note miteinander vermischen. Bei aller Spontaneität soll das feeling des jeweiligen Songs natürlich nicht verloren gehen, weshalb sich das Improvisieren größtenteils auf die Solo-Parts beschränkt. (weiterlesen)

20.10.2007

Frank Popp – Retrospektive – Sammeln und Montieren, aber welches Bild

Ausstellung Termine

Die Stiftung Edelhof Ricklingen lädt ein zu einer Führung durch die Ausstellung
Frank Popp – Retrospektive – Sammeln und Montieren, aber welches Bild
Freitag, 9. November 2007, 16.00 Uhr
im KUBUS der Landeshauptstadt Hannover
mit Galerie vom Zufall und vom Glück / Theodor-Lessing-Platz 2 (weiterlesen)

19.10.2007

Molęda live in der Königstrasse 50 A

Musik Termine

ZDF-Star tritt in der Reihe der Hochschulkonzerte am Samstag bei Bechstein Hannover auf
Am Samstag, 20. Oktober um 17 Uhr konzertiert Mateusz Molęda in der Reihe der Hochschulkonzerte im C. Bechstein Centrum Hannover in der Königstrasse 50 A.
Der 1986 in Dresden geborene Molęda ist kein Unbekannter: Seine Interpretationskunst war dieses Jahr bereits bei Live-Übertragungen im Deutschlandfunk sowie im ZDF zu sehen und zu hören. (weiterlesen)

Frühere Nachrichten »

Werbung


 
30 Jahre 'Musik in St. Augustinus' - Alles zum Jubiläumsprogramm 2018
Such mich in Hannover!
Schünemannplatz

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close