Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

18.05.2007

Werbung

0-07: Hauptschule in Bewegung

Bühne Film Kreativ

Kulturprojekt Hauptschule in Bewegung geht mit “0-07” ins zwölfte Jahr
Unter dem Titel “0-07” des diesjährigen Projektes “Hauptschule in Bewegung” verbergen sich spannende Szenen, die mehr als 110 Jugendliche aus sieben Hauptschulen in drei Monaten gemeinsam mit professionellen KünstlerInnen entwickelt haben – angelehnt an James Bond- und Science-Fiction-Filme. Dabei wirken Tanz, Theater, bildnerisches Gestalten, Video, Musik und Multimedia interdisziplinär zusammen.

Die öffentliche Premiere findet am Dienstag (22. Mai 2007) von 18 bis zirka 19.30 Uhr im Raschplatz-Pavillon, Lister Meile 4, statt. Die schulinterne Premiere ist am Dienstag um 10 Uhr. Weitere Aufführungen sind am Mittwoch (23. Mai) sowie am Donnerstag (24. Mai) jeweils um 9.30 und um 12 Uhr. Karten zum Preis von zwei Euro gibt es noch für die Vorstellungen am Mittwoch und am Donnerstag; sie können unter Telefon 168-45784 oder per Email vorbestellt werden.

“Hautschule in Bewegung” setzt bereits zum zwölften Mal erfolgreich auf die Kooperation zwischen Kultur und Schule. Die SchülerInnen können unter fachkundiger Anleitung verschiedene künstlerische Ausdrucksformen und Arbeitstechniken erproben. Das gemeinsame Projektthema bündelt die Aktionen, lässt
aber noch genug Spielraum für persönliche Facetten. Auch unter interkulturellen Aspekten ist das Projekt bemerkenswert: Mehr als die Hälfte der aktiv beteiligten Jugendlichen im Alter von elf bis 18 Jahren ist nicht-deutscher Herkunft.

“0-07” ist ein gemeinsames Projekt von sieben hannoverschen Hauptschulen, dem Fachbereich Bildung und Qualifizierung der Landeshauptstadt Hannover, Kunst- und Kultureinrichtungen und freien MitarbeiterInnen aus Kunst und Kulturpädagogik. Es wird in diesem Jahr gefördert von der Klosterkammer Hannover, dem Fachbereich Schule und verschiedenen Stadtbezirken der Landeshauptstadt Hannover. Die Schirmherrschaft hat Kultur- und Schuldezernent Harald Böhlmann. Mehr Informationen gibt Arnold Busch vom Bereich Stadtteilkulturarbeit unter Telefon 168-45784.

[PM LH Hannover, 18.5.2007]

Kein Kommentar

Werbung

Kommentieren ist zur Zeit leider nicht möglich!

Werbung


 
Söök. Hannover wird durchsucht
Der Ricklinger Deich

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close